Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Legau

Kunst: Florian Rautenberg schafft Werke von aufregender Unbeschwertheit

Demnächst stellt Künstler Florian Rautenberg, der in Legau lebt und arbeitet, in der Villa Rot in Burgrieden Zeichnungen im großen Format aus.

Demnächst stellt Künstler Florian Rautenberg, der in Legau lebt und arbeitet, in der Villa Rot in Burgrieden Zeichnungen im großen Format aus.

Bild: Harald Holstein

Demnächst stellt Künstler Florian Rautenberg, der in Legau lebt und arbeitet, in der Villa Rot in Burgrieden Zeichnungen im großen Format aus.

Bild: Harald Holstein

Der Künstler arbeitet in einem selbst gebauten Atelierstadel in Legau im Unterallgäu, wo er aufgewachsen ist. Was ihn dort an- und umtreibt.

22.08.2020 | Stand: 12:00 Uhr

Vergangenes Jahr kehrte Florian Rautenberg in seine Heimat Allgäu zurück und ist hier mit seiner Kunst schon recht präsent. 2019 konnte er mit dem Kunsthallenstipendium in Kempten eine Soloschau präsentieren. Gegenwärtig ist er bei der (Festwochen-Ersatz-)Ausstellung „Kunst aus dem Allgäu 2020“ im Alpin-Museum (Marstall) in Kempten mit dabei. In diesem Rahmen hat er für sein Werk „The Easter Beaster Mega Plan“ den mit 3000 Euro dotierten Förderpreis der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung erhalten. Die Installation mit meist einfarbig bemalten Rundhölzern, Latten und Baumstümpfen ist so bunt und offen für Assoziationen wie ihr fantastischer Titel.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat