Rummel in Memmingen

Lachende Kinder und Schausteller auf Herbstmarkt in Memmingen

Ein gutes Ende - Herbstmarkt 2021

Karussellfahren macht dem vierjährigen Lukas und seinem zweijährigen Bruder Joschi ganz viel Spaß.

Bild: Dunja Schütterle

Karussellfahren macht dem vierjährigen Lukas und seinem zweijährigen Bruder Joschi ganz viel Spaß.

Bild: Dunja Schütterle

Nach zwei Wochen gibt's zum Abschluss viel Lob für den kleinen Bruder des Memminger Jahrmarkts.
24.10.2021 | Stand: 16:32 Uhr

Endspurt auf dem Memminger Herbstmarkt: Lukas reitet auf einem Pferd, sein kleiner Bruder Joschi sitzt in einer Kutsche. Nach der Rundfahrt im Kinderkarussell leuchten die Augen und Wangen. „Uns freut es, dass wir heute hier sein können“, sagen die Eltern der beiden zwei und vier Jahre alten Buben, Stefanie und Philipp Kellermann. Freude herrscht auch bei den Schaustellern und Fieranten nach zwei Wochen Herbstmarkt auf dem Westertorplatz sowie auf dem Manghausplatz, dem Weinmarkt und dem Schrannenplatz.

Laut Franz Vetter haben die Besucher mit viel Begeisterung den kleinen Bruder des Jahrmarkts angenommen. „Wir haben viele nette Worte und sogar Trinkgeld bekommen“, sagt der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Landesverbands der Marktkaufleute und Schausteller. Für ihn war wegen der Corona-Pandemie der Jahrmarktersatz die erste Einnahmequelle seit eineinhalb Jahren. „Ohne die Ersparnisse, die eigentlich der Altersvorsorge dienen sollten, wäre es nicht gegangen“, sagt Vetter.

Markt weckt viele Emotionen in Memmingen

„Schön, dass wieder etwas mehr möglich ist – obwohl es bei einem Viehscheid weniger Absperrungen gibt als auf dem Herbstmarkt“, sagt Rolf Hegele schmunzelnd, der mit seinen Töchtern Sina und Laura einen Bummel über den Markt macht. Unterdessen ruft Karoline Zehle aus ihrem Breakdance-Cockpit zu einer neuen Fahrt auf. „Der Markt war für die Besucher wie für uns Schausteller von vielen Emotionen geprägt“, sagt sie, bevor sie zu einer der letzten Fahrten des diesjährigen Herbstmarktes ins Mikrofon ruft: „Jetzt geht’s wieder los – jetzt kommt Schwung in die Kiste.“

Lesen Sie auch: Wird es in Memmingen dieses Jahr einen Christkindlesmarkt geben?