Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Premiere

Landestheater Schwaben lässt „Heldinnen“ zu Wort kommen

Regina Vogel schlüpft in die Rolle von Klimaaktivistin Greta Thunberg.

Regina Vogel schlüpft in die Rolle von Klimaaktivistin Greta Thunberg.

Bild: Peter Kesten

Regina Vogel schlüpft in die Rolle von Klimaaktivistin Greta Thunberg.

Bild: Peter Kesten

In zwei theatralen Rundgängen erzählen starke Frauen von schmerzhaften Abschieden und waghalsigen Aufbrüchen. Warum das zur neuen Spielzeit besonders gut passt.
31.08.2020 | Stand: 18:21 Uhr

Das war mehr als ein Warmlaufen für die wohl außergewöhnlichste Spielzeit „Zwischen den Zeiten“, in die das Landestheater Schwaben (LTS) jetzt gestartet ist. Gut in Form zeigte sich das komplette Ensemble nämlich bei der Premiere von zwei „Heldinnen“-Rundgängen, einer Art Zwischenschritt vor dem eigentlichen Saisonstart. Mutig und ein bisschen vorbildhaft wollen die Theatermacher der Corona-Krise trotzen, die ihnen monatelang leere Ränge aufgezwungen hatte. Passend dazu hatte sich das Ensemble vor der Sommerpause mit der theatralen Stadtraumbespielung „Helden“ aus dem Online-Modus live in der Öffentlichkeit zurückgemeldet. Nun folgte Teil II der Heldentaten. Allerdings musste die Premiere wetterbedingt ins Haus verlegt werden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat