Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Prozess wegen versuchten Totschlags

Frau sticht mit Küchenmesser zu, Klinge verbiegt sich - schwieriger Prozess in Memmingen

In Memmingen hat eine Frau mit einem Messer auf einen 31-Jährigen eingestochen. Sie steht nun wegen versuchten Totschlags vor Gericht.

In Memmingen hat eine Frau mit einem Messer auf einen 31-Jährigen eingestochen. Sie steht nun wegen versuchten Totschlags vor Gericht.

Bild: Siegfried Rebhan (Archiv)

In Memmingen hat eine Frau mit einem Messer auf einen 31-Jährigen eingestochen. Sie steht nun wegen versuchten Totschlags vor Gericht.

Bild: Siegfried Rebhan (Archiv)

Eine 27-Jährige steht in Memmingen wegen versuchten Totschlags vor Gericht. Die Aufklärung des Falls ist nicht leicht: Die Zeugen haben Erinnerungslücken.
In Memmingen hat eine Frau mit einem Messer auf einen 31-Jährigen eingestochen. Sie steht nun wegen versuchten Totschlags vor Gericht.
Von Kurt Kraus
08.02.2021 | Stand: 13:31 Uhr

Der erste Verhandlungstag Mitte Januar war, gleich nachdem Staatsanwältin Patricia Fink die Anklageschrift verlesen hatte, unterbrochen worden. Fortgesetzt wird der Prozess, für den mehrere Verhandlungstage anberaumt sind, mit der Vernehmung der Angeklagten. Verteidigerin Anja Mack erklärt, dass sich ihre Mandantin zu ihrer Person äußern werde, zum Sachverhalt selbst aber vorerst nicht.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat