Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schrebergärten in Memmingen

Kampf um Kleingarten-Anlage landet in Memmingen vor Gericht

Memmingen, Tiroler Ring, Schrebergärten

Wer soll die Kleingartenanlage am Memminger Schleifbach künftig verwalten – weiterhin die Stadt oder eine private Eigentümergemeinschaft? Diese Frage ist Gegenstand eines Zivilprozesses vor dem Memminger Landgericht.

Bild: Thomas Weigert

Wer soll die Kleingartenanlage am Memminger Schleifbach künftig verwalten – weiterhin die Stadt oder eine private Eigentümergemeinschaft? Diese Frage ist Gegenstand eines Zivilprozesses vor dem Memminger Landgericht.

Bild: Thomas Weigert

Eigentümer einer Schrebergarten-Anlage in Memmingen wollen einen Vertrag mit der Stadt kündigen. Doch die wehrt sich. Der Streit landet nun vor Gericht.

14.01.2022 | Stand: 05:45 Uhr

Wer ist künftig Verpächter der etwa 160 Schrebergärten am Memminger Schleifbach beim Tiroler Ring? Bleibt es die Stadt oder verwaltet demnächst eine private Eigentümergemeinschaft die Kleingarten-Anlage? Diese Fragen standen im Mittelpunkt einer Verhandlung am Landgericht. Das Urteil in dem Zivilprozess soll am 24. Februar verkündet werden.