Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Leerstände

„Langer Atem“ in Benningen gefragt

Das Projekt "Leben in der Dorfmitte" soll Benningen helfen, Leerstände anzupacken und Wohnraummangel zu bekämpfen.

Das Projekt "Leben in der Dorfmitte" soll Benningen helfen, Leerstände anzupacken und Wohnraummangel zu bekämpfen.

Bild: Siegried Rebhan

Das Projekt "Leben in der Dorfmitte" soll Benningen helfen, Leerstände anzupacken und Wohnraummangel zu bekämpfen.

Bild: Siegried Rebhan

Wie die Unterallgäuer Gemeinde in ein Pilotprojekt eingebunden ist, um neuen Wohnraum zu schaffen.
19.12.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Das „Leben in der Dorfmitte“ beschäftigt die Gemeinde Benningen. Mit dem Pilotprojekt, das auf Landkreisebene Interesse erregt, will sie das Problem leerstehender Hofstellen im Ortskern anpacken und gegen Wohnraummangel angehen. Zusätzlich machten sich bei einer Zusammenarbeit mit der Technischen Universität (TU) München Studenten – ausgehend von Benningen – Gedanken über Strategien, um ein Gemeindegebiet zu stärken.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat