Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kronburg

Lehmgrube: Firma zieht umstrittenen Antrag zurück

Die Lehmgrube in Hackenbach bei Kronburg wird vorerst nicht wiederverfüllt. Die Soladis Beteiligungs GmbH hat einen entsprechenden Antrag zurückgezogen.

Die Lehmgrube in Hackenbach bei Kronburg wird vorerst nicht wiederverfüllt. Die Soladis Beteiligungs GmbH hat einen entsprechenden Antrag zurückgezogen.

Bild: Franz Kustermann (Archivbild)

Die Lehmgrube in Hackenbach bei Kronburg wird vorerst nicht wiederverfüllt. Die Soladis Beteiligungs GmbH hat einen entsprechenden Antrag zurückgezogen.

Bild: Franz Kustermann (Archivbild)

Die Wiederverfüllung der Grube in Hackenbach ist vorerst vom Tisch. Die Soladis Beteiligungs GmbH kommt einer Empfehlung des Landratsamts Unterallgäu nach.
12.05.2022 | Stand: 12:00 Uhr

Die umstrittene Wiederverfüllung der Lehmgrube in Hackenbach bei Kronburg ist vorerst vom Tisch. Die Soladis Beteiligungs GmbH hat ihren Antrag zurückgezogen. Damit kommt das Unternehmen einer Empfehlung des Unterallgäuer Landratsamts nach. Die Behörde hatte bereits vor ein paar Monaten angekündigt, dass sie den Antrag wohl ablehnen wird. Als Begründung gab der Leiter der Abteilung Bauen und Umwelt, Christian Baumann, einen Verfahrensfehler an.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.