Zwei Unfälle hintereinander

79-Jähriger fährt in Leutkirch gegen eine Ampel und danach frontal in den Gegenverkehr

Erst ist der Autofahrer gegen eine Ampel gefahren und geflüchtet, anschließend fuhr er frontal in den Gegenverkehr.

Erst ist der Autofahrer gegen eine Ampel gefahren und geflüchtet, anschließend fuhr er frontal in den Gegenverkehr.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Erst ist der Autofahrer gegen eine Ampel gefahren und geflüchtet, anschließend fuhr er frontal in den Gegenverkehr.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In Leutkirch hat ein 79-jähriger Autofahrer gleich zwei Unfälle hintereinander verursacht. Nach der ersten Kollision flüchtete er noch vom Unfallort.
04.11.2021 | Stand: 16:22 Uhr

Gleich zwei Unfälle hat ein 79-jähriger Autofahrer am Mittwochabend in Leutkirch verursacht. Auf dem Weg Richtung Stadtmitte wich er einem geparktem Auto aus und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Fahrer eines elektrischen Dreirads zusammen.

Laut Polizei überschlug sich der 72-Jährige daraufhin mitsamt seinem Fahrzeug, bevor er auf der Seite zum Liegen kam. Er musste von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ungefähr 9000 Euro.

Zeugin beobachtete ersten Unfall in Leutkirch

Noch während der Unfallaufnahme gab eine Zeugin an, dass der 79-Jährige unmittelbar zuvor eine Ampel an einer Kreuzung angefahren hatte und weitergefahren war, ohne diesen Unfall zu melden. Durch den Aufprall wurde die Ampel verbogen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Auf den 79-Jährigen kommen nun Anzeigen wegen des Unfalls und der Unfallflucht zu.

Mehr Nachrichten aus Memmingen und Umgebung lesen Sie hier.