Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Memmingen

Mann entsorgt Urin übers Dachfenster - Nachbarin beobachtet ihn dabei

Über das Dachfenster hat ein Mann aus Memmingen offenbar seinen Nachttopf regelmäßig geleert.

Über das Dachfenster hat ein Mann aus Memmingen offenbar seinen Nachttopf regelmäßig geleert.

Bild: Caroline Seidel, dpa (Symbolbild)

Über das Dachfenster hat ein Mann aus Memmingen offenbar seinen Nachttopf regelmäßig geleert.

Bild: Caroline Seidel, dpa (Symbolbild)

Eine Anwohnerin verständigte die Polizei, nachdem sie gesehen hatte, wie ein Nachbar Urin aus dem Dachfenster kippte. Der 73-Jährige hatte eine Erklärung parat.
07.10.2021 | Stand: 14:52 Uhr

Eine Anwohnerin hat in Memmingen beobachtet, wie ein Nachbar Urin aus seinem Dachfenster schüttete und verständigte daraufhin die Polizei. Nach Polizeiangaben stellten die Beamten vor Ort deutlichen Uringeruch fest.

Urinstein und Geruch kennzeichnen die Stelle

Unterhalb des Fensters hatte sich auch deutlich sichtbarer Urinstein gebildet. Der Verursacher, ein 73-jähriger Mann, wurde laut Polizei schnell festgestellt. Er zeigte sich einsichtig und begründete sein Handeln damit, dass er einerseits gehbehindert sei, anderseits auch zu bequem gewesen sei, seine in einem höheren Stockwerk befindliche Toilette aufzusuchen.

Weitere Meldungen aus Memmingen und dem Unterallgäu lesen Sie hier.