Polizei findet Täter

Mann zieht bei Streit in Memmingen Pistole und bedroht zwei Menschen

Die Polizei in Memmingen konnte am Samstagabend einen Mann fassen, der in der Stadt nach einer Auseinandersetzung zwei Menschen mit einer Waffe bedroht hat.

Die Polizei in Memmingen konnte am Samstagabend einen Mann fassen, der in der Stadt nach einer Auseinandersetzung zwei Menschen mit einer Waffe bedroht hat.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolfoto)

Die Polizei in Memmingen konnte am Samstagabend einen Mann fassen, der in der Stadt nach einer Auseinandersetzung zwei Menschen mit einer Waffe bedroht hat.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolfoto)

Ein polizeibekannter Mann hat am Samstag in Memmingen bei einer Auseinanderetzung eine Waffe gezogen. Später fand die Polizei bei ihm auch noch Drogen.
04.10.2020 | Stand: 13:10 Uhr

Laut Polizei waren am Samstagabend zwei junge Frauen in Memmingen in Streit geraten. In dessen Verlauf schubste der Freund einer der Beteiligten die andere Frau mit dem Kopf gegen ein geparktes Auto.

Aus der umstehenden Gruppe zog ein 32-jähriger Memminger daraufhin eine Pistole und zielte laut Polizei auf einen, ebenfalls in der Gruppe stehenden, unbeteiligten Mann.

Memmingen: Polizei findet flüchtigen Täter schnell

Als dieser floh, zielte der Mann mit der Schreckschusswaffe auf eine weitere Person, ehe er selbst zu Fuß flüchtete. Die Polizei leitete eine Fahndung ein und konnte den 32-Jährigen bald darauf festnehmen.

In seiner Wohnung in der Nähe des Tatortes fanden die Beamten die Waffe und Drogen. (Lesen Sie auch: 13-Jährige schickt Oben-ohne-Foto: 25-Jähriger will es ins Internet stellen.)

Den bereits polizeibekannten Täter erwartet laut Polizeimitteilung nun eine Anzeige wegen Bedrohung sowie Verstößen nach dem Waffengesetz und dem Betäubungsmittelgesetz.