Einsatz bei Altenstadt

Maserati brennt auf A7 - Flammen schlugen aus Oldtimer

Einen Einsatz gab es am Sonntagmittag auf der A7 bei Altenstadt, weil Flammen aus einem Oldtimer schlugen.

Einen Einsatz gab es am Sonntagmittag auf der A7 bei Altenstadt, weil Flammen aus einem Oldtimer schlugen.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Einen Einsatz gab es am Sonntagmittag auf der A7 bei Altenstadt, weil Flammen aus einem Oldtimer schlugen.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Plötzlich schlugen Flammen aus dem Wagen: Ein Maserati hat am Sonntag auf der A7 gebrannt.
19.07.2021 | Stand: 15:08 Uhr

Wie die Polizei mitteilt, war ein 74-jähriger Fahrer mit seinem Wagen am Sonntagmittag auf der A7 in Richtung Würzburg unterwegs.

Auf Höhe Altenstadt wurde er plötzlich von anderen Verkehrsteilnehmern darauf aufmerksam gemacht, dass Flammen aus seinem Oldtimer schlugen. Dem Mann gelang es, seinen kurzzeitig brennenden Maserati auf dem Standstreifen anzuhalten und sich in Sicherheit zu bringen.

Als die Feuerwehr Altenstadt an der Einsatzstelle eintraf, brannte das Auto schon nicht mehr.

Laut Polizei ist die Brandursache wohl auf einen Motorschaden mit auslaufendem Öl zurückzuführen, das sich dann entzündet hatte. Der Maserati, an dem ein Schaden von etwa 2.000 Euro entstand, wurde abgeschleppt. Die Feuerwehr Altenstadt hatte dazu den Standstreifen gesperrt.

Die Feuerwehr Altenstadt/Iller hat bei Facebook Fotos vom Einsatz veröffentlicht:

Lesen Sie auch
##alternative##
Einige Polizei-Einsätze

Autofahrer trotz starken Regens zu schnell unterwegs - mehrere Unfälle auf der A7 bei Memmingen

Weitere Nachrichten aus Memmingen und dem Unterallgäu finden Sie hier.