Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Familienbetrieb im Allgäu

Mehr Tierwohl, bessere Qualität: Bei der Metzgerei Fischbach in Markt Rettenbach schlachtet der Chef noch selbst

Die Metzgerei Fischbach hat viele Stammkunden, die die Qualität des Fleisches schätzen - und die vor allem wissen, dass es den Tieren bis zuletzt gut ging.

Die Metzgerei Fischbach hat viele Stammkunden, die die Qualität des Fleisches schätzen - und die vor allem wissen, dass es den Tieren bis zuletzt gut ging.

Bild: Anna Kabus

Die Metzgerei Fischbach hat viele Stammkunden, die die Qualität des Fleisches schätzen - und die vor allem wissen, dass es den Tieren bis zuletzt gut ging.

Bild: Anna Kabus

In der Metzgerei Fischbach in Markt Rettenbach (Unterallgäu) wird noch selbst geschlachtet - trotz höherer Kosten. Warum das Christian Fischbach wichtig ist.

22.01.2021 | Stand: 06:00 Uhr

„Was darf’s noch sein, Stefan?“, fragt David Fischbach. Der 20-jährige Metzgermeister kennt seinen Stammkunden. Stefan Biechele zeigt auf ein Stück Fleisch in der Auslage. Zu 95 Prozent kaufe er hier ein, bei der Metzgerei Fischbach in Markt Rettenbach: „Es gibt hier eine gute Qualität, eine gute Beratung – und es ist eben keine Großmetzgerei.“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat