Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tiere

Memmingen bekommt (vorerst) keinen Spielplatz für Hunde

Die Leine bleibt (vorerst) dran: Ein eigens gegründeter Verein macht sich in Memmingen für eine Freilauffläche für Hunde in der Innenstadt stark. Einen mehrmonatigen Probebetrieb lehnten die Stadträte nun jedoch ab.

Die Leine bleibt (vorerst) dran: Ein eigens gegründeter Verein macht sich in Memmingen für eine Freilauffläche für Hunde in der Innenstadt stark. Einen mehrmonatigen Probebetrieb lehnten die Stadträte nun jedoch ab.

Bild: Matthias Becker (Symbolfoto)

Die Leine bleibt (vorerst) dran: Ein eigens gegründeter Verein macht sich in Memmingen für eine Freilauffläche für Hunde in der Innenstadt stark. Einen mehrmonatigen Probebetrieb lehnten die Stadträte nun jedoch ab.

Bild: Matthias Becker (Symbolfoto)

Die Stadträte im Haupt- und Finanzausschuss lehnen eine Probephase ab. Warum einige von ihnen das betreffende Gelände für ungeeignet halten.
17.06.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Alles auf Anfang: Das heißt es nun für den Verein „Hundefreunde Memmingen“ und seine Vorsitzende Heike Essmann. Die ÖDP-Stadträtin setzt sich seit Längerem für eine zentral gelegene Freilauffläche für die Tiere in der Innenstadt ein. Um einen Probebetrieb über mehrere Monate möglich zu machen, war kürzlich auch der Verein gegründet worden. Dies hatte zu einem früheren Zeitpunkt der Bauausschuss zur Bedingung gemacht. Nun ist das Anliegen im Finanz- und Hauptausschuss aber – zumindest vorerst – gescheitert: Einige der Räte halten die betreffende Fläche am Antonierhaus nicht für geeignet und letztlich stimmten sechs für die Testphase, sieben dagegen. Essmann, selbst Mitglied im Gremium, enthielt sich bei der Abstimmung.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat