Corona in Memmingen

Memmingen hebt Maskenpflicht in der Innenstadt auf

Die Stadt Memmingen hebt die Maskenpflicht in der Innenstadt auf. Die neue Regel gilt ab Freitag.

Die Stadt Memmingen hebt die Maskenpflicht in der Innenstadt auf. Die neue Regel gilt ab Freitag.

Bild: Thomas Schwarz

Die Stadt Memmingen hebt die Maskenpflicht in der Innenstadt auf. Die neue Regel gilt ab Freitag.

Bild: Thomas Schwarz

Die Stadt Memmingen hebt die Maskenpflicht in der Innenstadt auf. Die neue Regel gilt ab Freitag, 18. Juni.
17.06.2021 | Stand: 14:31 Uhr

In Memmingen wird die Maskenpflicht in der Innenstadt aufgehoben. Das teilt die Stadt mit. Grund ist die deutlich gesunkene Sieben-Tage-Inzidenz. Von diesem Freitag an muss also in der Fußgängerzone und auf den Plätzen der Innenstadt keine Gesichtsmasken mehr getragen werden.

Auf dem Wochenmarkt bleiben die FFP2-Maskenpflicht für Kunden und die Maskenpflicht für das Personal bestehen, da dies in der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung so festgelegt sei, so die Stadt weiter.

Auch bei Versammlungen und Demonstrationen müssen weiterhin Masken getragen werden, außerdem in Geschäften, in der Schülerbeförderung, im ÖPNV sowie in den dazugehörigen Einrichtungen wie Bushaltestellen, Bahnhof oder Busbahnhof.

Das Alkoholverbot in Teilen der Innenstadt bleibt ebenfalls bestehen. Betroffen davon sind folgende Plätze:

  • in der Fußgängerzone
  • auf dem Marktplatz
  • Weinmarkt
  • Roßmarkt
  • Theaterplatz
  • Schrannenplatz
  • auf dem Bahnhofsvorplatz
  • und im Busbahnhof.

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Regeln

Ab Dienstag oben ohne: Keine Maskenpflicht mehr in der Fußgängerzone

Auf den Flächen der Gastronomie darf Alkohol aber getrunken werden.

Mehr zur Corona-Lage im Allgäu lesen Sie hier.