Nötigung im Straßenverkehr

Golf-Fahrer bremst Frau in Memmingen aus und provoziert sie mit Warnblinker

Die Polizei in Memmingen hat einen Autofahrer wegen Nötigung im Straßenverkehr ermittelt.

Die Polizei in Memmingen hat einen Autofahrer wegen Nötigung im Straßenverkehr ermittelt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Die Polizei in Memmingen hat einen Autofahrer wegen Nötigung im Straßenverkehr ermittelt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

In Memmingen hat ein Autofahrer eine hinter ihm fahrende Frau massiv provoziert. Als sie überholen wollte, wurde es gefährlich.
09.02.2021 | Stand: 14:36 Uhr

In Memmingen hat ein Golffahrer am Sonntagnachmittag eine Frau genötigt und provoziert. Er bremste mit seinem Wagen vor einer Ampel im Königsgraben abrupt ab und fuhr dann mit eingeschalteter Warnblinkanlage etwa 30 Meter weiter, berichtete die betroffene Autofahrerin. Sie war laut Polizei hinter ihm unterwegs.

Golf-Fahrer provoziert auf Allgäuer Straße weiter

Der Mann wiederholte laut Mitteilung der Polizei an der nächsten Ampel seine Provokation, obwohl sich kein Wagen vor ihm befand. Als die Frau den Golffahrer auf der Allgäuer Straße überholen wollte, zog dieser offenbar plötzlich nach links. Sie musste woraufhin stark abbremsen. Die Polizei Memmingen hat den Mann inzwischen ermittelt. Er wurde wegen Nötigung im Straßenverkehr angezeigt.

Lesen Sie auch: