Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona

Memminger Badespaß jetzt im Zwei-Schicht-Betrieb

MM Freibad mit Corona-Einschränkungen

Bademeister Maher Moazen hat ein wachsames Auge auf die Badegäste im Memminger Freibad. Aktuell schaut er auch darauf, ob die Sicherheitsvorkehrungen aufgrund Corona eingehalten werden.

Bild: Dunja Schütterle

Bademeister Maher Moazen hat ein wachsames Auge auf die Badegäste im Memminger Freibad. Aktuell schaut er auch darauf, ob die Sicherheitsvorkehrungen aufgrund Corona eingehalten werden.

Bild: Dunja Schütterle

Ab dem heutigen Samstag können Gäste des  Freibades länger ihre Runden ziehen. Und es gibt weitere Neuerungen.

01.08.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Schwimmbad-Pommes und die Semmel mit dem pappig-süßem Schokokuss sind eine ganz eigene Kategorie des kulinarischen Genusses, der die Generationen überdauert: Genüsslich dippt der achtjährige Lian die frittierte Kartoffelstange in die sündhaft rote Ketchupsoße. „Pommes Frites gehören einfach zu einem Besuch im Freibad mit dazu“, sagt er und seine Mama Katja Reiter-Karce stimmt ihrem Filius zu. Das muss auch in Corona-Zeiten sein. Ab heute gibt es eine maßgebliche Änderung: Statt drei Schichten gibt es nun nur noch zwei Schichten im Freibad – also längere Badezeiten für die Gäste.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat