Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Landestheater Schwaben

Memminger Intendantin über Klassiker, das Gendern und eine Säulenheilige

Dr. Kathrin Mädler

Mit Friedrich Schillers "Die Jungfrau von Orleans" kommt nun im Landestheater Schwaben in Memmingen die letzte Inszenierung von Intendantin Kathrin Mädler auf die Bühne.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Mit Friedrich Schillers "Die Jungfrau von Orleans" kommt nun im Landestheater Schwaben in Memmingen die letzte Inszenierung von Intendantin Kathrin Mädler auf die Bühne.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Am Freitag, 15. Oktober, hat Friedrich Schillers „Die Jungfrau von Orleans“ in Memmingen Premiere. Intendantin Kathrin Mädler hat den Klassiker inszeniert.
14.10.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Am Freitag, 15. Oktober, steht im Landestheater Schwaben die nächste Premiere an: Im Großen Haus kommt um 20 Uhr „Die Jungfrau von Orleans“ von Friedrich Schiller auf die Bühne – die letzte Inszenierung von Intendantin Kathrin Mädler. Sie spricht über große Namen und Gender-Debatten – und macht nebenbei dem Memminger Publikum ein Kompliment.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar