Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Keine Gelbe Tonne

Memminger müssen weiterhin zu Müll-Containern pilgern

So wie auf diesem Archivfoto sieht es glücklicherweise eher selten rund um Wertstoffcontainer in Memmingen aus. Das Bild entstand vor ein paar Jahren im Stadtgebiet. Dennoch gibt es immer wieder Beschwerden von Bürgern, die über illegal abgelegten Müll rund um die Wertstoffinseln klagen.

So wie auf diesem Archivfoto sieht es glücklicherweise eher selten rund um Wertstoffcontainer in Memmingen aus. Das Bild entstand vor ein paar Jahren im Stadtgebiet. Dennoch gibt es immer wieder Beschwerden von Bürgern, die über illegal abgelegten Müll rund um die Wertstoffinseln klagen.

Bild: Uwe Hirt

So wie auf diesem Archivfoto sieht es glücklicherweise eher selten rund um Wertstoffcontainer in Memmingen aus. Das Bild entstand vor ein paar Jahren im Stadtgebiet. Dennoch gibt es immer wieder Beschwerden von Bürgern, die über illegal abgelegten Müll rund um die Wertstoffinseln klagen.

Bild: Uwe Hirt

Der Memminger Umweltausschuss erteilt der Gelben Tonne und dem Gelbem Sack eine Absage. Verpackungsmüll muss auch künftig zu Wertstoffinseln gebracht werden.
19.01.2021 | Stand: 12:21 Uhr

In etwa 70 Prozent aller Gemeinden und Landkreise in Bayern werden Verkaufsverpackungen aus Kunststoff sowie Alu und Weißblech im Gelben Sack oder in der Gelben Tonne gesammelt – und bei den Verbrauchern abgeholt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat