Festival

Memminger Meile: Rainer von Vielen und seine Band geben alles

KU Meile

Ein Konzert zum Mitfeiern gaben Rainer von Vielen (Zweiter von links) und seine Band auf der Open-Air-Bühne im Rosenviertel.

Bild: Linda Verbeek

Ein Konzert zum Mitfeiern gaben Rainer von Vielen (Zweiter von links) und seine Band auf der Open-Air-Bühne im Rosenviertel.

Bild: Linda Verbeek

Im ersten Live-Konzert seit langem sprühen die selbst ernannten Pop-Bastarde vor Energie. Origineller Sound auf der Freilichtbühne im Rosenviertel in Memmingen.
##alternative##
Von Linda Verbeek
06.07.2021 | Stand: 12:03 Uhr

Angekündigter Regen und kühle Temperaturen sind nicht gerade beste Voraussetzungen für ein Open-Air-Konzert. Rund 80 Musikfans hielt das nicht ab, zum Auftritt von Rainer von Vielen im Rahmen der Memminger Meile ins Rosenviertel zu kommen. Und sie sollten ihren Spaß dabei haben.

Ausschließlich unter freiem Himmel finden die Meilen-Konzerte wegen Corona heuer statt. Das ist beim momentan unbeständigen Wetter jedes Mal eine nervenaufreibende Sache für die Verantwortlichen vom städtischen Kulturamt als Veranstalter. Doch klar wurde schnell: Das Publikum wünscht sich und braucht nach dem Lockdown Kultur – unabhängig vom Wetter.

An diesem Abend kommt sie mit Rainer von Vielen alias Rainer Hartmann, der in Sulzberg (Oberallgäu) auf einem ehemaligen Bauernhof lebt, und seiner gleichnamigen Band. Doch die vier Bandmitglieder machen nicht nur Musik. Sie sind viel mehr als Musiker, sie sind Entertainer, Komödianten und auch auf der Bühne – vielleicht das wichtigste – Menschen wie jeder von uns.

Kehkopfgesang aus Solo-Projekt "Oriom"

Seit Beginn der Pandemie sah es in der Veranstaltungsbranche eher düster aus. Umso größer ist die Freude bei der Band und dem Publikum an diesem Abend. Passend zur Stimmung bei den Anwesenden scheint die Sonne zwischen den hellgrauen Wolken durch. Der Abend beginnt unerwartet mit einer Kehlkopfgesangseinlage, einem Stück aus dem jüngsten Solo-Projekt „Oriom“ des Oberallgäuer Sängers, Komponisten und Soundtüftlers Rainer von Vielen, das er im Lockdown aufgenommen hat.

Es spiegelt einmal mehr, dass sich Rainer von Vielen kaum kategorisieren lässt. Die Band mit dem 43-Jährigen, Mitch Oko, Jürgen Schlachter und Dan le Tard macht Metal mit tiefgründigen Texten und covert Hits wie Sidos „Mein Block“ in ihrem ganz eigenen Stil. Selbst die deutsche Lyrik ist vor den selbst ernannten „Pop-Bastarden“ nicht sicher, vertonen sie doch sehr originell Bertold Brechts „Gegen Verführung“.

Lesen Sie auch
##alternative##
Memminger Meile

Matthias Schriefl legt mit seinem siebenköpfigen „Multiorchester“ bei strömendem Regen los

Man merkt schnell, dieser Truppe auf der Bühne geht die Energie nicht aus. Rainer von Vielen hüpft energiegeladen über die Bretter von rechts nach links und wieder zurück. Mitsch Oko, der Gitarrist und Manager der Band, animiert die Zuhörer, sich aktiv in die Musik zu integrieren. Gemeinsam albern die Bandkollegen herum, genießen sichtlich ihr erstes Live-Konzert seit Langem.

Publikum wippt zum Takt der Musik und singt mit

Einige Lieder später, unter denen bekannte Songs wie „Tanz deine Revolution“ und „Empört euch!“ sind, setzt ein kurzer Regenschauer ein. Das Publikum lässt sich dennoch nicht die Stimmung verderben, wippt weiter mit den Füßen zum Takt der Musik. Auch als die Band zum Mitsingen auffordert, macht die Menge mit. Und auch die Zuhörer, die sich weiter weg am Fenster ihrer Wohnung platziert oder sich auf die Container in der Heidengasse gesetzt haben, singen und feiern mit. Dabei merkt man besonders, wie Konzerte in der Stadt gefehlt haben.

Ein ganz besonderes Schauspiel bietet die Freilicht-Szenerie, als ein Regenbogen neben der Bühne zum Vorschein kommt. Auch die Band gibt alles bis zum des und spielt sogar noch einige Zugaben. als sie sich verbeugt, gibt das Publikum alles, klatscht und pfeift, bringt seine Freude zum Ausdruck und zeigt der Band seinen Respekt. Selbst nach dem Konzert nehmen sich die Musiker Zeit noch für ihre Fans und sind für einen Schwatz und einen Spaß zu haben.