Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gesundheit

Memminger Reisebüro bietet sich als „Corona-Taskforce“ an

Reisebüro-Inhaber Rolf Apin hat Bewerbungen an Gesundheitsämter geschickt, um den Behörden zu helfen.

Reisebüro-Inhaber Rolf Apin hat Bewerbungen an Gesundheitsämter geschickt, um den Behörden zu helfen.

Bild: Martina Diemand

Reisebüro-Inhaber Rolf Apin hat Bewerbungen an Gesundheitsämter geschickt, um den Behörden zu helfen.

Bild: Martina Diemand

Team um Rolf Apin bewirbt sich beim Gesundheitsamt, um die Behörde im Kampf gegen Corona zu unterstützen. Warum es aus dem Memminger Rathaus eine Absage gibt.
06.11.2020 | Stand: 08:17 Uhr

Die Mission: die Corona-Pandemie bekämpfen. Die Waffen: Listen und Telefone. Das Reisebüro Tallaschek mit Niederlassung in Memmingen und Stammhaus in Kempten hat sich als „Taskforce“ bei den jeweiligen Gesundheitsämtern beworben. Während das zuständige Landratsamt Oberallgäu noch zurückhaltend reagiert, gibt es aus dem Memminger Rathaus eine Absage. Zumindest zunächst.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat