Corona-Projekt

Memminger Schüler unterstützen die Patienten im Klinikum

An alle, die über die Feiertage im Klinikum Memmingen liegen, gehen die Ostergrüße der Schüler. Christina Taffe und Severin Brodersen verteilen sie.

An alle, die über die Feiertage im Klinikum Memmingen liegen, gehen die Ostergrüße der Schüler. Christina Taffe und Severin Brodersen verteilen sie.

Bild: Häfele/Klinikum Memmingen

An alle, die über die Feiertage im Klinikum Memmingen liegen, gehen die Ostergrüße der Schüler. Christina Taffe und Severin Brodersen verteilen sie.

Bild: Häfele/Klinikum Memmingen

Um den Kranken eine Freude zu machen, gestalteten die jungen Leute Genesungskarten zu Ostern. Wie die nun trotz Besuchsverbot ins Krankenhaus kommen.
03.04.2021 | Stand: 11:45 Uhr

Osterhasen, Blumen, Schmetterlinge – rund 250 Schüler haben im Religionsunterricht Genesungskarten für Patienten des Memminger Klinikums gestaltet. Die kunterbunten Grußkarten zu Ostern sollen jetzt, bei eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten während der Corona-Pandemie, den Patienten eine Freude bereiten. Mit einem großen Dank an die fleißigen jungen Künstler verschiedener Memminger Schulen haben Pfarrer Severin Brodersen von der evangelischen Klinikseelsorge und Christina Taffe von der katholischen Klinikseelsorge die Karten für die Verteilung auf den verschiedenen Stationen des Memminger Klinikums vorbereitet.