Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Medizin

Memminger Stadträte geben Startschuss für Neubau der Klinik

Gesundheitscampus

So könnte der geplante Memminger Gesundheitscampus einmal aussehen. Im Hauptgebäude sind die Patientenzimmer wegen der Aussicht vor allem in den drei oberen Stockwerken untergebracht. Links vorne ist der flache Bau für das Bezirkskrankenhaus (Psychiatrie) zu sehen.

Bild: Visualisierung: Nickl&Partner

So könnte der geplante Memminger Gesundheitscampus einmal aussehen. Im Hauptgebäude sind die Patientenzimmer wegen der Aussicht vor allem in den drei oberen Stockwerken untergebracht. Links vorne ist der flache Bau für das Bezirkskrankenhaus (Psychiatrie) zu sehen.

Bild: Visualisierung: Nickl&Partner

Die Kosten des Neubaus werden auf 360 Millionen Euro geschätzt. Was die Planer beim Memminger Gesundheitscampus genau vorhaben.
13.04.2021 | Stand: 21:57 Uhr

Die Memminger Stadträte haben den Startschuss für die Planung und den Bau eines neuen Klinikums gegeben. Das Gremium votierte einstimmig dafür, dass das Architekturbüro „Nickl & Partner“ aus München mit seinen Partnern „Süss“ und „Horn + Horn“ die Generalplanung übernimmt. Wie berichtet, soll das neue Klinikum auf dem ehemaligen Ikea-Areal neben dem Memminger Autobahnkreuz entstehen und noch vor dem Jahr 2030 fertig sein.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar