Architektur

Memminger "Taxi-Haus" weicht modernem Wohngebäude

Kohlschanzstraße 14 Illustration

Ein Mehrfamilienhaus soll in der Kohlschanzstraße in Memmingen gebaut werden. Die entsprechenden Pläne für das Gebäude mit drei Vollgeschossen und einem Dachgeschoss stellte die „3Hmm Immobilien GmbH“ jetzt im Gestaltungsbeirat der Stadt vor. Die Illustration zeigt, wie das Gebäude einmal aussehen könnte.

Bild: 3Hmm, Eschenlohr Landschaftsarchitekten Augsburg (Illustration)

Ein Mehrfamilienhaus soll in der Kohlschanzstraße in Memmingen gebaut werden. Die entsprechenden Pläne für das Gebäude mit drei Vollgeschossen und einem Dachgeschoss stellte die „3Hmm Immobilien GmbH“ jetzt im Gestaltungsbeirat der Stadt vor. Die Illustration zeigt, wie das Gebäude einmal aussehen könnte.

Bild: 3Hmm, Eschenlohr Landschaftsarchitekten Augsburg (Illustration)

Gestaltungsbeirat der Stadt lobt Entwurf für Mehrfamilienhaus an der Memminger Kohlschanzstraße. Gebäude weist mehrere Besonderheiten auf.
09.03.2021 | Stand: 11:36 Uhr

Ein Mehrfamilienhaus mit neun Wohnungen möchte die „3Hmm Immobilien GmbH“ an der Kohlschanzstraße in Memmingen errichten. Für den Neubau muss das sogenannte Taxi-Gebäude aus dem Jahr 1960 weichen. Der Pläne des Memminger Teams ernteten in der jüngsten Sitzung des Gestaltungsbeirats der Stadt lobende Worte von den Experten.

"Grundstück nahe der Altstadt wird aufgewertet"

Laut Architekt Stefan Hofer von 3Hmm „wird mit dem Projekt die städtebaulich unbefriedigende Situation mit Gebäudeleerstand und voll versiegelter Fläche beseitigt und das wertvolle, fußläufig an die Altstadt angrenzende Grundstück mit der geplanten Wohnnutzung aufgewertet.“ Wie er den Beiratsmitgliedern weiter erläuterte, werde das Wohnhaus drei Vollgeschosse und ein Dachgeschoss bekommen. Die geplanten Wohnungen sind zwischen 55 und 90 Quadratmeter groß. Das Gebäude weist mehrere Besonderheiten auf. Zum einen wird es von Osten (Kohlschanzstraße) nach Westen niedriger und schmäler. Zum anderen ist trotz der Innenstadtlage keine Tiefgarage geplant. Stattdessen sollen im Erdgeschoss die nötigen Parkplätze angelegt werden. Somit bleibt im Parterre lediglich Platz für eine Wohnung, die nach Westen ausgerichtet ist. Die Balkone sind im ersten und zweiten Stock an der West- und Südseite des Gebäudes, wo sich Gärten befinden. Dagegen ist die Ostseite zur Straße hin wegen des Verkehrslärms nur mit kleineren Fenstern versehen.

Das sogenannte "Taxi-Haus" in der Memminger Kohlschanzstraße soll einem modernen Mehrfamilienhaus weichen.
Das sogenannte "Taxi-Haus" in der Memminger Kohlschanzstraße soll einem modernen Mehrfamilienhaus weichen.
Bild: 3Hmm/Eschenlohr Landschaftsarchitekten

Deren Verteilung könnte laut Beiratsmitglied Professor Florian Burgstaller etwas mehr Symmetrie vertragen. Zudem ist dem Architekten aus München die Straßenseite des Hauses etwas zu breit. Insgesamt weise der Entwurf aber viele gute Ansätze auf. So habe man den Baukörper „gut reingestellt“. Auch die Idee mit den Autostellplätzen im Erdgeschoss sei eine tolle Sache.

Abschließend lobte Beiratsvorsitzender Werner Binotto: „Ich mag ihren Ansatz und die Art von Haus, das sie bauen wollen.“ Der Schweizer Architekt freut sich schon darauf, wenn das Team in der nächsten Sitzung des Gestaltungsbeirats die weitere Planung ihres Projekts vorstellt. Das Gremium trifft sich wieder am 11. Mai.