Unterallgäu

Michael Helfert führt die Liste an

Kommunalwahl SPD nominiert 60 Kandidaten für den Kreistag
##alternative##
Von mz
16.01.2020 | Stand: 16:01 Uhr

Die Unterallgäuer Sozialdemokraten haben ihre Kandidatenliste für die Wahl des Kreistags aufgestellt. 60 Männer und Frauen stehen darauf, auf Platz eins Landratskandidat Michael Helfert. Auf der Nominierungsversammlung in Mindelheim erhielt die Liste 100 Prozent Zustimmung der Wahlberechtigten. Unterbezirksvorsitzende Petra Beer freute sich zusammen mit Landratskandidat Michael Helfert über so viel Rückenwind für die Kommunalwahl. „Mehr Vertrauen und Zustimmung geht wirklich nicht“, betonten beide unisono.

Laut der Bezirksrätin Beer zeichnet sich die Liste dadurch aus, dass sie von den ganz Jungen bis hin zu den Älteren alle Generationen abdeckt. Erfahrene Kommunalpolitiker aus dem Kreistag und den Stadt- oder Gemeinderäten, sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister seien genauso dabei wie politische Neulinge, die in Zukunft Verantwortung für das Unterallgäu übernehmen wollen.

Die 60 Bewerber, darunter 22 Frauen, kämen aus allen Ecken des Landkreises, seien zum Teil SPD-Mitglieder und zum Teil parteilose Bürger.

Nicht mehr auf der Liste stehen die bisherigen Kreisräte Heidemarie Zacher und Helmut Koch, die seit 24 beziehungsweise 46 Jahren ehrenamtlich als Kreisräte und stellvertretende Landräte tätig sind. „Ihr seid ein Vorbild und ich habe großen Respekt vor eurem jahrzehntelangen Einsatz für die Menschen in unserem Landkreis“, lobte Michael Helfert.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.