Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umweltschutz

Müllsammeln wird in Memmingen zum Kinderspiel

Voller Eifer sammelten die kleinen Umweltschützer Müll auf, der achtlos in die Natur geworfen wurde.

Voller Eifer sammelten die kleinen Umweltschützer Müll auf, der achtlos in die Natur geworfen wurde.

Bild: Fotos: Dunja Schütterle

Voller Eifer sammelten die kleinen Umweltschützer Müll auf, der achtlos in die Natur geworfen wurde.

Bild: Fotos: Dunja Schütterle

Gruppe im Memminger Ortsteil Volkratshofen beteiligt sich an „Clean-Up-Aktion“ und befreit ihren Ort von Unrat. Acht Säcke Müll kommen so zusammen.
11.04.2022 | Stand: 18:00 Uhr

Silvia Abrell zieht einen Bollerwagen hinter sich her, der heute zum Müllwagen umfunktioniert wurde. Darin hat sie mehrere Eimer, einige Mülltüten und eine Greifzange eingepackt – und natürlich Proviant, wenn ihre zwei kleinen „Müllmänner“, der siebenjährige Jakob und die fünfjährige Sarah, zwischendurch mal eine Pause brauchen. Acht Familien machen sich in Volkratshofen auf den Weg, um den Spielplatz, die angrenzende Ackerfläche und die Straßenränder von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien. Die Gruppe macht bei der „Clean-Up-Aktion“ mit, die an diesem Samstag erstmals in Memmingen stattfindet. Ihren Ursprung hat die Aktion im Landkreis Biberach.