Diamanthochzeit

Nach 60 Jahren packen sie immernoch gemeinsam den Koffer

Diamantene Hochzeit

Reiner und Margareta Jansen aus Ferthofen mit der Gratulantin, Bügermeisterin Margareta Böckh, die für die Stadt Memmingen Glückwünsche und Geschenke überbrachte.

Bild: Walter Müller

Reiner und Margareta Jansen aus Ferthofen mit der Gratulantin, Bügermeisterin Margareta Böckh, die für die Stadt Memmingen Glückwünsche und Geschenke überbrachte.

Bild: Walter Müller

Margareta und Reiner Jansen feiern Diamantene Hochzeit - und erzählen von ihrer Leidenschaft zum Reisen.
14.10.2021 | Stand: 14:57 Uhr

„Wir haben uns gegenseitig einfach gut erhalten“, ist das Erfolgsrezept für 60 erfüllte Ehejahre. Margareta und Reiner Jansen erzählten der Gratulantin, Memmingens zweiter Bürgermeisterin Margareta Böckh: Sie haben sich am 7. Oktober 1961 im rheinischen Erkelenz das Jawort gegeben. Beide sind sich auch heute sicher, damals eine gute Partie gemacht zu haben.

Bei Trauung gerade ein Tag volljährig

Margareta, geboren am 6. Oktober 1940, war zur standesamtlichen Trauung gerade einen Tag volljährig. Als jüngste von acht Geschwistern in Pirmasens geboren, hat sie noch einen Bruder in Westfalen und einen in Nürnberg. Der 1936 in Erkelenz geborene Reiner hat noch einen jüngeren Bruder, der im Rheinland zuhause ist. Da Margareta Jansens Vater als Betriebsleiter in der damals florierenden Schuhbranche öfter den Standort wechselte, kam sie in Erfurt zur Schule, wo sie vorwiegend aufwuchs. Nachdem beide Brüder aus politischen Gründen bereits von den Russen kurzfristig inhaftiert waren, wechselte die Familie solange dies noch möglich war in den Westen.

Über ein Schlupfloch

Mutter und die jüngste Tochter Margareta schafften das über das letzte noch bestehende Schlupfloch, den S-Bahnhof Friedrichstraße in Berlin. Reiner Jansens Mutter wurde gegen ihren Willen mit den Kindern vor den Bombardements im Rheinland nach Eisleben gebracht, ihr Mann lag als verwundeter Soldat im Lazarett. „Ein Jahr später sind wir bei Nacht und Nebel wieder über die Grenze zurück in den Westen“, erzählt Reiner. Kennengelernt haben sie sich bei der AOK in Erkelenz, wo auch Margareta angestellt war.

Memminger sind die Jansens seit Reiner Jansen im Oktober 1965 zur AOK in die Maustadt kam. Begonnen hatte er seine Berufslaufbahn bereits zuvor bei der AOK im Rheinland, wechselte bald nach Donaueschingen, wo dann auch die kirchliche Hochzeit gefeiert wurde. Margareta Jansen arbeitete dort bei der Kreishandwerkerschaft. In Memmingen machte sie sich nach längerer Mitarbeit beim Wirtschaftsprüfer Fasel erfolgreich selbstständig als Vermögensberaterin. Ins eigene Haus nach Ferthofen zogen Jansens 1984, sind also schon 56 Jahre Memminger und 37 Jahre Ferthofener.

Leidenschaft ist das Reisen

„Klar wollten wir ebenfalls Kinder; vier haben wir uns bei der Heirat vorgenommen.“ Doch der Wunsch blieb zum Leidwesen beider unerfüllt. Was sich aber von den Reisewünschen des Paares erfüllen ließ, das haben sie sich auf ausgedehnten Touren auch erfüllt. Nun geht es zwar nicht mehr ganz so weit weg, aber ganz ohne Reisen will das Ehepaar noch nicht sein.

Lesen Sie auch
##alternative##
Einkaufen

Memmingen darf sich jetzt „Fairtrade Town“ nennen