Gesundheit

Nahe der Memminger Innenstadt etwas für die eigene Fitness tun

Baustelle Kuhberg

In der Nähe des Kuhbergs entsteht auf einer Grünanlage ein Generationen-Fitnesspark an der Memminger Ach. Unser Bild zeigt (von links) Harald Nick und Pascal Reiser vom Garten- und Friedhofsamt beim Vermessen der Baustelle.

Bild: Uwe Hirt

In der Nähe des Kuhbergs entsteht auf einer Grünanlage ein Generationen-Fitnesspark an der Memminger Ach. Unser Bild zeigt (von links) Harald Nick und Pascal Reiser vom Garten- und Friedhofsamt beim Vermessen der Baustelle.

Bild: Uwe Hirt

Die Stadt errichtet dafür mit der AOK einen Parcours. Vorgesehen ist auch ein Zugang zur Memminger Ach. Welche Geräte künftig für Jung und Alt bereitstehen.
15.09.2021 | Stand: 17:51 Uhr

In der Grünanlage nahe dem Kuhberg hat das Garten- und Friedhofsamt einiges vor: Bauzaun umgibt das Gelände an der Memminger Ach, es wurden Felssteine bereitgelegt, Gebüsch sowie Baumbestand stellenweise gelichtet und eine marode Esche gefällt. Noch etwa sechs bis acht Wochen lang werden dort Arbeiten laufen, schätzt Amtsleiter Michael Koch. Abhängig sei das auch vom Wetter. Im Herbst oder spätestens im kommenden Frühjahr soll dann die Eröffnung stattfinden – für einen Generationen-Fitnesspark.

Neuer Fitnesspark in Memmingen: Acht Geräte sind geplant

Weiter stadtauswärts sei auf dem Stadtparkgelände für Besucherinnen und Besucher schon manches geboten, sagt Koch. Nun soll auch an dieser Stelle, wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt, etwas entstehen – und zwar für Jung und Alt. Zur Memminger Ach hin wird es nach Kochs Worten zukünftig einen Zugang mit Treppe und ein Aussichtspodest geben, um das kleine Gewässer erlebbarer zu machen. Außerdem stehen entlang des Ufers künftig acht Geräte bereit. Wer Lust dazu hat, soll dort aktiv sein, etwas für die eigene Fitness tun oder einfach Spaß haben können.

Im Zuge der Arbeiten am Generationen-Fitnesspark wird auch ein Zugang zur Memminger Ach angelegt.
Im Zuge der Arbeiten am Generationen-Fitnesspark wird auch ein Zugang zur Memminger Ach angelegt.
Bild: Verena Kaulfersch

Auch für Personen im Rollstuhl geeignet

Vorgesehen sind nach Kochs Worten zum Beispiel eine Balancierstrecke, eine Hüpfmatte, eine Pedalostrecke und ein großes Calisthenics-Gerät. Ähnlich wie bei einem Barren oder Reck besteht dieses aus Stangen, die in unterschiedlichen Höhen und Anordnungen zueinander angebracht sind, sodass dort verschiedene Übungen wie zum Beispiel Klimmzüge möglich sind. Weil die entsprechenden Firmen voll ausgelastet und Lieferzeiten schwer zu kalkulieren sind, ist laut Koch derzeit noch die Frage offen, wann ein spezieller Kunststoffbelag unter dem großen Gerät angebracht werden kann. Dieser spielt nicht nur eine wichtige Rolle, weil er der Sicherheit und dem Schutz vor Verletzungen dient – der Belag sorgt dem Leiter des Gartenamts zufolge auch dafür, dass Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer das Gerät ebenfalls nutzen können.

Das neue Angebot für Jung und Alt entsteht auf einer Grünanlage in der Nähe des Kuhbergs.
Das neue Angebot für Jung und Alt entsteht auf einer Grünanlage in der Nähe des Kuhbergs.
Bild: Verena Kaulfersch

Damit die Sport- und Fitnessgeräte angenommen werden, soll es laut Koch später auch Schulungen für Multiplikatoren geben, die ihr Wissen im Anschluss an verschiedene Nutzergruppen aus allen Altersstufen weitergeben. Umgesetzt wird das Projekt in Kooperation mit der Krankenkasse AOK. Die Kosten des Projekts lassen sich nach Angaben der Stadt noch nicht abschließend beziffern.

Die Arbeiten werden sich über etwa sechs bis acht Wochen erstrecken, schätzt Michael Koch, Leiter des Garten- und Friedhofsamts.
Die Arbeiten werden sich über etwa sechs bis acht Wochen erstrecken, schätzt Michael Koch, Leiter des Garten- und Friedhofsamts.
Bild: Verena Kaulfersch

Lesen Sie auch:

Sportler aufgepasst: Neuer Fitness-Parcours in Marktoberdorf geht an den Start