Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Sanierung

Pläne für die Zukunft des Madlenerhauses in Memmingen stehen fest

MM Madlenerhaus

Geht es nach den Wünschen des städtischen Hochbauamts, so könnte die Sanierung des Madlenerhauses im Herbst beginnen. Wie berichtet soll das einstige Zuhause des Malers Josef Madlener im Rahmen eines Stipendiatenprogramms künftig junge Künstler beherbergen.

Bild: Fritz Pavlon

Geht es nach den Wünschen des städtischen Hochbauamts, so könnte die Sanierung des Madlenerhauses im Herbst beginnen. Wie berichtet soll das einstige Zuhause des Malers Josef Madlener im Rahmen eines Stipendiatenprogramms künftig junge Künstler beherbergen.

Bild: Fritz Pavlon

In der Villa des Memminger Malers sollen künftig junge Künstler leben und arbeiten. Zuerst rücken aber Bauarbeiter an. Wann es mit der Sanierung losgehen soll.
22.04.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Die anstehende Sanierung des Madlenerhauses nimmt immer klarer Gestalt an: „Wir stehen kurz vor dem Abschluss der Entwurfsplanung“, sagt Architektin Karin Kinzer, die das Projekt beim städtischen Hochbauamt betreut. Die ehemalige Künstlervilla soll wie berichtet künftig einem Stipendienprogramm für junge Kreative und einer Ausstellung zur Erinnerung an Maler Josef Madlener Heimat bieten. Im nächsten Schritt geht es um Fragen zur Finanzierung: Anhand des Planungsstands werden laut Kinzer in Zusammenarbeit mit der Kämmerei mögliche Förderungen ermittelt und Förderanträge gestellt. „Unser Wunsch wäre, dass wir im Herbst anfangen können“, sagt Hinzer, dämpft aber zugleich die Erwartungen, denn die Pandemie verzögere manches: „Wir warten teils sehr lange auf Bescheide.“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat