Polizeimeldungen aus Memmingen

Polizei weist Saisonarbeiter am Allgäu Airport ab

Immer wieder weist die Polizei Einreisende am Allgäu Airport ab - so wie in diesem Fall Studenten aus Mazedonien.

Immer wieder weist die Polizei Einreisende am Allgäu Airport ab - so wie in diesem Fall Studenten aus Mazedonien.

Bild: Uwe Hirt

Immer wieder weist die Polizei Einreisende am Allgäu Airport ab - so wie in diesem Fall Studenten aus Mazedonien.

Bild: Uwe Hirt

Die Polizei hat am Flughafen in Memmingerberg fünf Studenten aus Mazedonien abgewiesen. Diese wollten hier arbeiten, hatten aber keine Erlaubnis.
23.06.2022 | Stand: 14:12 Uhr

Die Grenzpolizeigruppe Memmingen hat am Mittwoch insgesamt sieben Personen am Allgäu Airport zurückgewiesen. Drei weibliche und zwei männliche mazedonische Studenten wollten mit dem Flug aus Skopje/Mazedonien als Saisonarbeiter in das Bundesgebiet einreisen, berichtet die Polizei. Sie konnten jedoch keine Genehmigung zur Arbeitsaufnahme von der Bundesarbeitsagentur für Arbeit vorweisen.

Eine 23-Jährige durfte nicht nach Deutschland einreisen, da sie zur Einreiseverweigerung ausgeschrieben war. Ihre mögliche Aufenthaltszeit hatte eine 32-jährige Albanerin bereits um zehn Tage überschritten und konnte ebenfalls nicht einreisen. Die sieben Personen wurden mit Flügen nach Skopje/Nordmazedonien und Tirana/Albanien zurückgewiesen.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Memmingen".

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.