Rammingen

59-Jähriger schlägt 86-Jährigen zu Boden

Beamte der Polizei Bad Wörishofen mussten am Samstagnachmittag einen Streit zwischen zwei älteren Männern schlichten. Der Ältere wurde von dem jüngeren Mann geschlagen.

Beamte der Polizei Bad Wörishofen mussten am Samstagnachmittag einen Streit zwischen zwei älteren Männern schlichten. Der Ältere wurde von dem jüngeren Mann geschlagen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Beamte der Polizei Bad Wörishofen mussten am Samstagnachmittag einen Streit zwischen zwei älteren Männern schlichten. Der Ältere wurde von dem jüngeren Mann geschlagen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Weil er einen 86-Jährigen schlug und zu Boden warf, wird gegen einen 59-Jährigen ermittelt. Der Senior wurde nach dem Streit in ein Krankenhaus gebracht.
Beamte der Polizei Bad Wörishofen mussten am Samstagnachmittag einen Streit zwischen zwei älteren Männern schlichten. Der Ältere wurde von dem jüngeren Mann geschlagen.
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
20.12.2020 | Stand: 12:10 Uhr

Ein 59-jähriger Mann hat am Samstagnachmittag einen 86-jährigen Mann in Rammingen (Landkreis Unterallgäu) mehrfach mit der Faust geschlagen. Wie die Polizei berichtet, waren die beiden Männer wegen einer Nichtigkeit in Streit geraten.

Der Jüngere schlug dem Senior daraufhin mehrfach mit der Faust und warf ihn zu Boden. Der Senior wurde dadruch verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Gegen den 59-Jährigen wird laut Polizei wegen Körperverletzung ermittelt.

Corona-Verstöße: Körperverletzung und Infektionsschutzgesetz

Im Allgäu kam es am Wochenende zu weiteren Körperverletzungen. Gleich mehrfach wurde gegen die geltenden Corona-Regelungen verstoßen. Meist waren es jüngere Männer und Frauen, die gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen haben.