Memmingen

Reitturnier auf hohem Niveau

Spannende Springprüfungen verspricht das Memminger Reitturnier am kommenden Wochenende auf der Reitanlage am Oberen Eschhaldenwe

Spannende Springprüfungen verspricht das Memminger Reitturnier am kommenden Wochenende auf der Reitanlage am Oberen Eschhaldenwe

Bild: RUFV Memmingen

Spannende Springprüfungen verspricht das Memminger Reitturnier am kommenden Wochenende auf der Reitanlage am Oberen Eschhaldenwe

Bild: RUFV Memmingen

Reitsport Heute startet großes Turnier in Memmingen. Auch ein Mitglied der neuseeländischen Nationalmannschaft hat sich angemeldet
##alternative##
Von von Werner Mutzel
15.08.2019 | Stand: 14:44 Uhr

Heute startet auf der Reitanlage der Familie Honold in Memmingen ein großes Reitturnier. Die Organisatoren um Wolfgang Ulbrich haben monatelang geplant und viele Arbeitsstunden investiert. Die Resonanz auf das traditionelle Turnier ist beeindruckend: Dem ausrichtenden Reit- und Fahrverein Memmingen liegen 700 Nennungen für die insgesamt 20 verschiedenen Prüfungen vor.

Erstmals handelt es sich um ein reines Springturnier mit Prüfungen, die von der Klasse A bis zur Klasse S mit Stechen reichen. Die Teilnehmer kommen überwiegend aus Bayern und Baden-Württemberg. Angemeldet haben sich jedoch sogar ein Mitglied der neuseeländischen Nationalmannschaft, Italiener und Österreicher.

Genügend Flächen zum Parken für die Autos und Wagen von Reitern und Besuchern gebe es auf der Anlage, erklärt Vereinsvorsitzender Fritz Honold. Auch der viele Regen der vergangenen Tage macht ihm keine Sorgen: „Notfalls haben wir einen Schlepper und können sie rausziehen.“ Im nächsten Jahr feiert der Verein sein 60-jähriges Bestehen. Etwa 55 Turniere hat er bereits ausgerichtet.

Für die Zuschauer ist am Wochenende einiges geboten. Neben einer Ausstellermeile gibt es für die kleinen Besucher eine Hüpfburg und Ponyreiten. Die Prüfungen dauern von heute bis Sonntag jeweils von 9 Uhr bis zum späten Nachmittag. Absoluter Höhepunkt ist die Springprüfung der Klasse S* mit einer Hindernishöhe von 1,40 Meter, die am Sonntag ab 15 Uhr als „Großer Preis des Autohauses Reisacher“ über die Bühne geht.

Die Siegerehrung wird Oberbürgermeister Manfred Schilder vornehmen. Fritz und Benny Honold sowie das gesamte Organisationsteam hoffen auf einen gnädigen Wettergott und zahlreiche interessierte Zuschauer.

Lesen Sie auch
##alternative##
Springreiten

Reiten: „Beeindruckend, was in Memmingen entstanden ist“