Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Auszeichnung

„Rotes Haus“ in Illerbeuren ist ein "Haus des Jahres 2020"

Zeitgemäßes Bauen trifft auf ländliche Tradition: Der alte Bauernhof (rechts) in Illerbeuren blieb erhalten und das neue, markante „Rote Haus“ kam für die nächste Generation dazu. Es steht auf dem Platz, wo vorher ein Lagerschuppen war.

Zeitgemäßes Bauen trifft auf ländliche Tradition: Der alte Bauernhof (rechts) in Illerbeuren blieb erhalten und das neue, markante „Rote Haus“ kam für die nächste Generation dazu. Es steht auf dem Platz, wo vorher ein Lagerschuppen war.

Bild: Sebastian Schels

Zeitgemäßes Bauen trifft auf ländliche Tradition: Der alte Bauernhof (rechts) in Illerbeuren blieb erhalten und das neue, markante „Rote Haus“ kam für die nächste Generation dazu. Es steht auf dem Platz, wo vorher ein Lagerschuppen war.

Bild: Sebastian Schels

Fachjury zeichnet Neubau auf alter Hofstelle aus. Warum Architekt Alexander Nägele Wände mit Schrammen verbaut hat und was er jetzt im ehemaligen Stall plant.
03.12.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Wann hat man schon einmal so viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht wie in diesem Jahr? Corona zwingt uns zu Hause zu bleiben, viele sogar, den Arbeitsplatz dorthin zu verlegen. Umso glücklicher dürfen alle sein, die in einem Eigenheim mit genügend Platz wohnen – und vor allem in einem, in dem sie sich wohlfühlen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat