Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Verkehr

Runter vom Gas: In Ottobeurer Wohngebieten gilt nun Tempo 30

Das letzte Schild ist montiert. Jetzt gilt großflächig „Tempo 30“ in Ottobeuren. Die Bauhofmitarbeiter Georg Keidler (von links) und Markus Bickel mit Bürgermeister German Fries.

Das letzte Schild ist montiert. Jetzt gilt großflächig „Tempo 30“ in Ottobeuren. Die Bauhofmitarbeiter Georg Keidler (von links) und Markus Bickel mit Bürgermeister German Fries.

Bild: Brigitte Unglert-Meyer

Das letzte Schild ist montiert. Jetzt gilt großflächig „Tempo 30“ in Ottobeuren. Die Bauhofmitarbeiter Georg Keidler (von links) und Markus Bickel mit Bürgermeister German Fries.

Bild: Brigitte Unglert-Meyer

Wie die Gemeinde überwachen will, ob sich die Autofahrer auch an die Begrenzung halten.
Das letzte Schild ist montiert. Jetzt gilt großflächig „Tempo 30“ in Ottobeuren. Die Bauhofmitarbeiter Georg Keidler (von links) und Markus Bickel mit Bürgermeister German Fries.
Von Brigitte Unglert-Meyer
19.11.2020 | Stand: 17:45 Uhr

Ab sofort gilt auf den meisten Straßen in Ottobeuren Tempo 30. Bauhofmitarbeiter haben nun das letzte der insgesamt 43 Schilder montiert. Damit ist der Beschluss des Marktgemeinderates vom 3. März dieses Jahres umgesetzt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat