Straßenbau

Sanierung der Hauptstraße in Kronburg geht in die Winterpause

Seit Mai ist die Ortsdurchfahrt in Kronburg eine Baustelle. Nun ist vieles fertig.

Seit Mai ist die Ortsdurchfahrt in Kronburg eine Baustelle. Nun ist vieles fertig.

Bild: Franz Kustermann

Seit Mai ist die Ortsdurchfahrt in Kronburg eine Baustelle. Nun ist vieles fertig.

Bild: Franz Kustermann

Erste Bauabschnitte in der Hauptstraße, neue Rad- und Gehwege sind fertig. Über den Winter gibt es keine Umleitungen mehr. Wie es im Frühjahr weitergeht
Seit Mai ist die Ortsdurchfahrt in Kronburg eine Baustelle. Nun ist vieles fertig.
Von Franz Kustermann
03.12.2020 | Stand: 12:00 Uhr

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Kronburg (Unterallgäu) und der Bau von neuen Geh- und Radwegen sind auf einem guten Weg. Seit Mai laufen die Baumaßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung, rechtzeitig zum Winteranfang sind nun mehrere Bauabschnitte fertiggestellt. Über den Winter gibt es deshalb keine Umleitungen mehr. Erst im kommenden März starten die nächsten Bauarbeiten am südlichen Teil der Kronburger Hauptstraße zwischen Kirche und der Abzweigung beim Denkmal „Täglich Brot“.

Das ist der aktuelle Stand der Baumaßnahmen:

  • Die Kreuzung Memminger Straße/Greuth ist ab sofort wieder geöffnet. Ab heute Nachmittag, 4. Dezember, ist die komplette Memminger Straße bis Illerbeuren wieder befahrbar.
  • Die Hauptstraße in Kronburg ist bereits geöffnet. Die Verbindung von der Hauptstraße zur Illerbeurer Straße (südwestlich der Kirche) wird jedoch ab dem 7. Dezember etwa für eine Woche lang gesperrt.
  • Der Geh- und Radweg Illerbeuren/Greuth ist mittlerweile fertig gestellt. Der Geh- und Radweg Illerbeuren/Wagsberg ist derzeit noch im Bau.