Feuerwehr-Einsatz in Ottobeuren

Unbekannter legt Feuer in Toilette: Schule in Ottobeuren evakuiert

So eine Trennwand hat in einer Schule in Kaufbeuren Feuer gefangen, nachdem ein Unbekannter zwei Rollen Klopapier angezündet hatte.

So eine Trennwand hat in einer Schule in Kaufbeuren Feuer gefangen, nachdem ein Unbekannter zwei Rollen Klopapier angezündet hatte.

Bild: Jörg Carstensen, dpa (Symbolbild)

So eine Trennwand hat in einer Schule in Kaufbeuren Feuer gefangen, nachdem ein Unbekannter zwei Rollen Klopapier angezündet hatte.

Bild: Jörg Carstensen, dpa (Symbolbild)

Ein Unbekannter hat in der Toilette einer Schule in Ottobeuren (Unterallgäu) ein Feuer gelegt. Daraufhin musste das Gebäude evakuiert werden.
##alternative##
Von Redaktion Memminger Zeitung
21.12.2021 | Stand: 14:22 Uhr

Wer hat ein Feuer in Toilette einer Schule in Ottobeuren (Unterallgäu) gelegt? Dieser Frage geht derzeit die Polizei auf den Grund. Über die Integrierte Leitstelle in Krumbach waren am Montagvormittag die Feuerwehren Ottobeuren und Hawangen gerufen worden: Ein Feuermelder hatte in der Schule an der Bergstraße Alarm geschlagen.

Zwei Rollen Klopapier auf Toilette in Brand gesetzt

Wie sich herausstellte, hatte zuvor ein Unbekannter zwei Rollen Klopapier in der Toilette in Brand gesetzt. Dadurch fing auch eine Trennwand im WC Feuer. Die Feuerwehr löschte daraufhin die Flammen.

Schadenshöhe im fünfstelligen Bereich

Wegen des Alarms war das Schulgebäude kurzfristig evakuiert worden. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei allerdings auf eine Summe im fünfstelligen Bereich. Die Polizeiinspektion Memmingen sucht nun nach dem Täter und bittet um Hinweise unter Telefon 08331/1000. Im Einsatz waren knapp 30 Mann der Feuerwehren Ottobeuren und Hawangen, ein Rettungswagen und eine Streifenbesatzung der Polizei.

Lesen Sie auch
##alternative##
Franken

Hoher Sachschaden nach Brand in einer Gaststätte in Bamberg

Lesen Sie auch: Joachim Gauck kommt nach Memmingen