Motorblock aus Auto gerissen

Schwerer Unfall mit mehreren Autos in Markt Wald: Mann eingeklemmt

Mehrere Autos sind am Montag auf der Staatsstraße in Markt Wald ineinander gekracht. Der Aufprall war so heftig, dass aus einem Wagen der Motorblock sowie ein Rad herausgerissen wurden.

Mehrere Autos sind am Montag auf der Staatsstraße in Markt Wald ineinander gekracht. Der Aufprall war so heftig, dass aus einem Wagen der Motorblock sowie ein Rad herausgerissen wurden.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Mehrere Autos sind am Montag auf der Staatsstraße in Markt Wald ineinander gekracht. Der Aufprall war so heftig, dass aus einem Wagen der Motorblock sowie ein Rad herausgerissen wurden.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Ein Unfall mit mehreren Autos und einer eingeklemmten Person hat sich am Montag in Markt Wald im Unterallgäu ereignet. Auch ein Kind war beteiligt.
04.01.2021 | Stand: 16:10 Uhr

In Markt Wald im Unterallgäu ist es am Montag zu einem schweren Unfall mit mehreren Autos gekommen. Nach Polizeiangaben wurde bei dem Zusammenstoß auf der Staatsstraße 2026 nahe der Funkstation ein Mann im Auto eingeklemmt.

Der 23-jährige Unfallverursacher kam vermutlich wegen Straßenglätte ins Schleudern und stieß frontal gegen einen anderen Wagen, der aus Richtung Markt Wald angefahren kam. Der Aufprall war nach Polizeiangaben so heftig, dass der Motorblock und ein Rad samt Aufhängung aus dem Auto des 23-Jährigen herausgerissen wurden. Das Auto des jungen Mannes stieß anschließend noch mit dem Wagen einer 38-Jährigen zusammen, bis er schließlich zum Stehen kam.

40-Jähriger durch Aufprall in Auto eingeklemmt

Der 40-Jährige im Wagen, mit dem das Auto des 23-Jährigen zuerst zusammenstieß, wurde durch den Aufprall in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Freiwilligen Feuerwehren Markt Wald, Ettringen und Kirchheim aus dem Auto geborgen werden. Rettungskräfte brachten ihn anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Staatsstraße zweieinhalb Stunden gesperrt

Die 38-Jährige und das Kind, das sich mit ihr im Auto befand, blieben unverletzt. Der 23-jährige Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Der Schaden liegt bei insgesamt etwa 23.000 Euro.

Während des Einsatzes war die Staatsstraße für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt.

Lesen Sie auch: Schwerer Unfall an Neujahr: Frau stirbt bei Zusammenstoß zwischen Biessenhofen und Kaufbeuren.