Senioren

Seniorenverein Heimertingen: Fahrdienst kommt immer besser an

Beim Seniorenverein Heimertingen wurden langjährig aktive Seniorinnen und Senioren mit der Ehrenurkunde in Bronze ausgezeichnet. Das Bild zeigt (von links) Eva und Martin Schickel, Gundl Grimm, Steffi Uhl, Heidrun Bauer, Helga Pauli, Josef Peter, Barbara Grünwald-Peter, Dr. Wolfgang Wohlleb, Irmgard Knittel, Inge Jans, Martin Grimm und Karl Huemer. In der Mitte reihte sich Ehrenmitglied Hildegard Riedmiller (mit Urkunde) ein.

Beim Seniorenverein Heimertingen wurden langjährig aktive Seniorinnen und Senioren mit der Ehrenurkunde in Bronze ausgezeichnet. Das Bild zeigt (von links) Eva und Martin Schickel, Gundl Grimm, Steffi Uhl, Heidrun Bauer, Helga Pauli, Josef Peter, Barbara Grünwald-Peter, Dr. Wolfgang Wohlleb, Irmgard Knittel, Inge Jans, Martin Grimm und Karl Huemer. In der Mitte reihte sich Ehrenmitglied Hildegard Riedmiller (mit Urkunde) ein.

Bild: August Striegel

Beim Seniorenverein Heimertingen wurden langjährig aktive Seniorinnen und Senioren mit der Ehrenurkunde in Bronze ausgezeichnet. Das Bild zeigt (von links) Eva und Martin Schickel, Gundl Grimm, Steffi Uhl, Heidrun Bauer, Helga Pauli, Josef Peter, Barbara Grünwald-Peter, Dr. Wolfgang Wohlleb, Irmgard Knittel, Inge Jans, Martin Grimm und Karl Huemer. In der Mitte reihte sich Ehrenmitglied Hildegard Riedmiller (mit Urkunde) ein.

Bild: August Striegel

Der örtliche Seniorenverein zieht Bilanz über seine Arbeit und befasst sich mit Überlegungen für einen Seniorentreffpunkt im Ort.
##alternative##
Von August Striegel
21.10.2021 | Stand: 05:45 Uhr

Bei der Jahresversammlung des Seniorenvereins Heimertingen war die Freude über das wieder einkehrende Vereinsleben deutlich zu spüren. Der Vorstand um den Vorsitzenden Dr. Wolfgang Wohlleb wurde für die kommenden zwei Jahre bestätigt. Ehrungen aktiver Mitglieder sowie die Ernennung von Hildegard Riedmiller zum Ehrenmitglied waren prägende Programmpunkte.

Pläne für Seniorenteffpunkt auf dem Schalkhof

Wohlleb erläuterte den zahlreichen Anwesenden, dass die Georg- und Hildegard Riedmiller-Stiftung auch notariell beglaubigt und die Gemeinde gerade in Planung für das weitere Vorgehen sei. Das naheliegende Ziel sei nun, die Nutzung des ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens – des Schalkhofs – als neuer örtlicher Seniorentreffpunkt zu verwirklichen. Für diese großzügige und für die Seniorinnen und Senioren bedeutsame Stiftung wurde Hildegard Riedmiller zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Wohlleb verkündete auch mit Stolz, dass der Verein auf 204 Mitglieder angewachsen sei. Das vereinseigene Fahrzeug werde immer besser angenommen. So seien allein im vergangenen Jahr 374 Fahrdienste in Anspruch genommen worden.

Heimertinger Helfergruppe leistete 854 ehrenamtliche Arbeitsstunden

Über die während der vergangenen zwei Jahre durchgeführten Aktionen gab Heidrun Bauer, zweite Vorsitzende und zugleich Seniorenbeauftragte einen Überblick. So seien allein 2019 von der gesamten Helfergruppe 854 Arbeitsstunden ehrenamtlich geleistet worden. Diese wurden investiert in die Organisation von Seniorentreffs, des monatlichen Singens, des Sitztanzes, der Infovorträge, der Kinobesuche, der Ausflüge oder der beliebten gemeinsamen Mittagessen. Alles ging seinen bewährten Weg, ehe Corona den großen Stopp einlegte. Man blieb laut Bauer nicht ganz untätig, brachte das Mittagessen vor die Haustüre oder erledigte Einkäufe und Fahrdienste. Riesig war die Freude, als im vergangenen Monat das erste gemeinsame Mittagessen wieder stattfinden konnte. Große Anerkennung sprach Bauer ihrem 25-köpfigen Helferstab aus, denn ohne die große Zahl an Freiwilligen wäre die Arbeit nicht zu bewältigen.

Vorsitzender Wohlleb ehrte alle in den vergangenen fünf Jahren Tätigen mit der vereinseigenen Ehrenurkunde in Bronze. Bürgermeister Josef Wechsel dankte ebenfalls für das Engagement und sah den Verein mit seinen erbrachten Leistungen auf dem richtigen Weg.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch
##alternative##
Veteranen in Asch

Jubiläumsfeier in Asch wird nachgeholt

Regio-S-Bahn Donau-Iller: Pläne für Haltestelle in Heimertingen vorgestellt