Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Denkmal

So wandelt sich das Fuggerschloss in Babenhausen

Schloss Babenhausen - Babenhausener Schloss

Das Wahrzeichen aus der Vogelperspektive. Anton Fugger hat die Herrschaft Babenhausen 1538 erworben. Er ließ das Neue Schloss errichten, das zum Teil gerade saniert wird.

Bild: Alexander Kaya

Das Wahrzeichen aus der Vogelperspektive. Anton Fugger hat die Herrschaft Babenhausen 1538 erworben. Er ließ das Neue Schloss errichten, das zum Teil gerade saniert wird.

Bild: Alexander Kaya

Die Metapher vom Dornröschenschlaf wurde oft verwendet, wenn vom Fuggerschloss die Rede war. Jetzt wird es wachgerüttelt. Ein Rundgang über die Baustellen.
##alternative##
Von Sabrina Karrer
03.06.2021 | Stand: 11:47 Uhr

Zuerst musste der Storch umziehen. Sein Nest wurde um die 50 Meter weiter nach Westen versetzt, bevor der Trubel auf dem Schlossdach losging. Jetzt hat er einen Logenplatz auf einer Baustelle, wie sie Babenhausen lange nicht gesehen hat. Als wäre er sich dieses Privilegs bewusst, lässt sich der Storch nicht stören von der weißen Plane, die das abgedeckte Dach neben ihm umhüllt und im Wind raschelt. Vom Kompressor, der darunter dröhnt, und den Zimmerern, Statikern und Dachdeckern, die das Gerüst hinaufsteigen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar