Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bauausschuss

So will die Stadt Memmingen den Flächenfraß verringern

Große Parkplätze etwa vor Supermärkten und Discountern sollen in Memmingen künftig vermehrt ober- und unterirdisch gebaut werden, also als Tiefgaragen und Parkhäuser. Das hat der Bauausschuss des Stadt nun beschlossen, um den Flächenverbrauch einzudämmen.

Große Parkplätze etwa vor Supermärkten und Discountern sollen in Memmingen künftig vermehrt ober- und unterirdisch gebaut werden, also als Tiefgaragen und Parkhäuser. Das hat der Bauausschuss des Stadt nun beschlossen, um den Flächenverbrauch einzudämmen.

Bild: Thomas Weigert

Große Parkplätze etwa vor Supermärkten und Discountern sollen in Memmingen künftig vermehrt ober- und unterirdisch gebaut werden, also als Tiefgaragen und Parkhäuser. Das hat der Bauausschuss des Stadt nun beschlossen, um den Flächenverbrauch einzudämmen.

Bild: Thomas Weigert

In Memmingen sollen statt großen Parkplätzen nur noch Tiefgaragen und Parkhäuser gebaut werden. Wieso das fast an der bayerischen Bauordnung gescheitert wäre.
16.11.2020 | Stand: 19:14 Uhr

Einen Supermarkt in der Woringer Straße in Memmingen könnte es als erstes treffen. Dort, in der Nachbarschaft von Norma, Aldi und Lidl, möchte ein weiterer Einzelhandelsmarkt eine Filiale errichten. Doch statt großen Parkplätzen mit kleinen Hütten für Einkaufswagen, wie sie die anderen Märkte haben, könnten Kunden an dem neuen Markt ihre Autos in einem Parkhaus oder einer Tiefgarage abstellen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat