Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gesundheitswesen

SOS: Hausärzte in Memmingen und dem Unterallgäu dringend gesucht

Auf dem Papier ist die Region Memmingen und Unterallgäu aktuell zwar noch relativ gut mit Hausärzten versorgt, in der Praxis sieht das aber teils anders aus. Hinzu kommt, dass viele der Hausärzte dem Ruhestand entgegensehen und Nachfolger nicht in Sicht sind.

Auf dem Papier ist die Region Memmingen und Unterallgäu aktuell zwar noch relativ gut mit Hausärzten versorgt, in der Praxis sieht das aber teils anders aus. Hinzu kommt, dass viele der Hausärzte dem Ruhestand entgegensehen und Nachfolger nicht in Sicht sind.

Bild: dpa (Symbolbild)

Auf dem Papier ist die Region Memmingen und Unterallgäu aktuell zwar noch relativ gut mit Hausärzten versorgt, in der Praxis sieht das aber teils anders aus. Hinzu kommt, dass viele der Hausärzte dem Ruhestand entgegensehen und Nachfolger nicht in Sicht sind.

Bild: dpa (Symbolbild)

Hausärzte in Memmingen: Allgemeinmediziner sind knapp - Patienten in der Stadt und dem Unterallgäu tun sich schwer. Wie Ärzte die Lage beurteilen.
31.01.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Der Ernst der Lage ist längst erkannt. Schon vor 18 Jahren hat das Wissenschaftliche Institut der AOK auf die Überalterung der niedergelassenen Ärzte in Memmingen und dem Unterallgäu hingewiesen. Seit Jahren machen Ärztevertreter und Kommunalpolitiker auf die schwieriger werdende ärztliche Versorgung auf dem Land aufmerksam.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat