Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Heilige Drei Könige

Sternsinger: In Memmingen kommt der Segen aus dem Briefkasten

Sternsinger

Trotz aller Absagen der diesjährigen Hausbesuche der Sternsinger singt die Männersternsingergruppe von Mariä Himmelfahrt (Foto aus dem Jahr 2019) am Dreikönigstag im Gottesdienst und im Pfarrhausgarten der Kirche.

Bild: Dunja Schütterle (Archivfoto)

Trotz aller Absagen der diesjährigen Hausbesuche der Sternsinger singt die Männersternsingergruppe von Mariä Himmelfahrt (Foto aus dem Jahr 2019) am Dreikönigstag im Gottesdienst und im Pfarrhausgarten der Kirche.

Bild: Dunja Schütterle (Archivfoto)

Erneut sind Besuche der Sternsinger in den Häusern nicht möglich. Wie der Brauch in der Pfarreiengemeinschaft Memmingen dennoch hochgehalten wird.
01.01.2022 | Stand: 05:45 Uhr

Der Haussegen der Heiligen Drei Könige für das Jahr 2022 kommt diesmal als Aufkleber aus den Briefkästen: „Leider können die traditionellen Hausbesuche der Sternsinger zur Sicherheit für alle Beteiligten zum wiederholten Mal nicht wie gewohnt stattfinden“, bedauert Angela Föhr, die als Gemeindereferentin der katholischen Pfarreiengemeinschaft Memmingen seit vielen Jahren in der Stadt die bundesweit stattfindende Sternsinger-Aktion koordiniert.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.