Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Geständnis zum Prozess-Auftakt

Stiefvater in Memmingen soll Zehnjährige beim Zelten im Garten missbraucht haben

Am Memminger Landgericht fand der Prozess-Auftakt gegen einen 47-Jährigen statt, der seine Stieftochter missbraucht haben soll.

Am Memminger Landgericht fand der Prozess-Auftakt gegen einen 47-Jährigen statt, der seine Stieftochter missbraucht haben soll.

Bild: Kurt Kraus

Am Memminger Landgericht fand der Prozess-Auftakt gegen einen 47-Jährigen statt, der seine Stieftochter missbraucht haben soll.

Bild: Kurt Kraus

Ein Mann aus Memmingen gesteht vor Gericht mehrere sexuelle Übergriffe auf seine Stieftochter. Der Prozess geht weiter - was ihm nun droht.

08.09.2020 | Stand: 05:30 Uhr

Das Mädchen war mit ihrem Stiefvater im Garten beim Zelten. Nachts soll dieser sein Handy oder Tablet herausgeholt und ihr darauf einen Porno gezeigt haben. Später in dieser Nacht kam es laut Staatsanwaltschaft zum ersten sexuellen Übergriff des Mannes auf das Mädchen. Vor dem Memminger Landgericht begann nun der Prozess gegen den heute 47-jährigen Memminger.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat