Tennis-Landesliga

Tennis: Memmingen will in Lindau den Aufstieg klarmachen

MM Tennis Landesliga TC Memmingen - SV Wacker Burghausen 6:3

Die Herren des TC Memmingen spielen am Sonntag in Lindau um den Aufstieg in die Tennis-Bayernliga. Mit von der Partie ist für den TCM Christoph Vonbank (Foto). Er kann bislang eine Gesamtbilanz von 8:0 in Einzel und Doppel vorweisen.

Bild: Siegfried Rehan

Die Herren des TC Memmingen spielen am Sonntag in Lindau um den Aufstieg in die Tennis-Bayernliga. Mit von der Partie ist für den TCM Christoph Vonbank (Foto). Er kann bislang eine Gesamtbilanz von 8:0 in Einzel und Doppel vorweisen.

Bild: Siegfried Rehan

Die Herrenmannschaft des TC Memmingen kann am Sonntag den größten Erfolg seit Jahren feiern. Was dafür vonnöten ist.
##alternative##
Von Georg Baumann
17.07.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Ein Sieg im Derby am Sonntag beim TC Lindau würde für den Tennis-Landesligisten TC Memmingen (TCM) bedeuten: Aufstieg in die Bayernliga.

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Tabelle der Landesliga Süd: Dort weist der TC Memmingen als einziger Verein eine makellose Bilanz von 10:0 Punkten auf. Ihm dicht auf den Fersen folgt der TC Ismaning II, den die Maustädter knapp mit 5:4 besiegten. Mit jeweils 6:4 Punkten folgen TF Dachau, SV Wacker Burghausen und der TC Lindau, der vergangene Woche mit einer überraschenden 2:7-Heimniederlage gegen den TF Dachau alle Chancen auf den Aufstieg verspielte. Alles spricht für einen Sieg des TC Memmingen, doch Derbys haben auch im Tennis eigene Gesetze.

Die Lindauer werden den Memmingern nicht kampflos die Punkte überlassen

Kampflos werden die Lindauer den Maustädtern nicht die Punkte überlassen. Das Gerüst der Lindauer Mannschaft besteht aus Niklas Rohrer, Robin Peham, Nicolai Graninger (alle Leistungsklasse 1,5), Daniel Scheid (LK zwei), Beppo Helmensdorfer (LK sieben) und Valentin Werner (LK zehn), die alle eine positive Einzelbilanz aufweisen. Brisant dürfte aus Memminger Sicht sein, wer gegen Robin Peham, der jahrelang erfolgreich für den TC Memmingen aufschlug, spielen muss. Sollte dieser an Position eins oder zwei gesetzt sein, wäre es entweder Mischa Lanz oder Matthias Raubinger, die beide noch ungeschlagen sind.

Memmingen Mannschaftsführer sieht Stärke in „Routine und Begeisterung“

Außerdem treten Gerrit Lebeda, Christoph Vonbank und die beiden Jungtalente Moritz Specker und Niklas Klein auf der Lindauer Anlage am Bodensee an. Hervorzuheben aus dem TCM-Team wäre Christoph Vonbank, der eine Gesamtbilanz von 8:0 in Einzel und Doppel vorzuweisen hat.

Laut Memmingens Mannschaftsführer Stefan Raschke liegt die Stärke des TCM-Herrenteams in der Routine der älteren Spieler und dem Trainingseifer und der Begeisterung der jungen Generation, die in der Tennisbase von Daniel Elsner ausgebildet werde.

Lesen Sie auch
##alternative##
Tennis-Landesliga

Tennis: TC Memmingen souveräner Meister

Mit einem Sieg würden die Maustädter nach der goldenen Generation mit Daniel Elsner und Co. nach jahrelanger Abstinenz wieder in der Bayernliga aufschlagen.

Auf der Anlage des TC Memmingen (Am Stadion 3) spielen am Samstag ab 13 Uhr in der Bezirksklasse I die Herren 60 des TCM gegen TC Germaringen.