Zusammenstoß

Totalschaden an zwei Autos: 70.000 Euro Schaden bei Unfall in Sontheim

Bei einem Unfall am Wochenende bei Sontheim entstand ein Schaden in Höhe von 70.000 Euro. Ernsthaft verletzt wurde laut Polizei niemand.

Bei einem Unfall am Wochenende bei Sontheim entstand ein Schaden in Höhe von 70.000 Euro. Ernsthaft verletzt wurde laut Polizei niemand.

Bild: Karl Aumiller (Symbolbild)

Bei einem Unfall am Wochenende bei Sontheim entstand ein Schaden in Höhe von 70.000 Euro. Ernsthaft verletzt wurde laut Polizei niemand.

Bild: Karl Aumiller (Symbolbild)

Bei einem Unfall in Sontheim entstand am Sonntag ein Schaden in Höhe von 70.000 Euro. Laut Polizei wurde niemand ernsthaft verletzt.
22.02.2021 | Stand: 14:23 Uhr

Auf einer Staatsstraße bei Sontheim in Richtung Attenhausen hat es am Sonntagmittag gekracht. Ernsthaft verletzt wurde dabei niemand, berichtet die Polizei.

Laut Polizei wollte eine 44-jährige Autofahrerin nach links auf die Staatsstraße einbiegen. Dabei übersah sie einen von links kommenden 66-jährigen Autofahrer. Dieser konnte nicht mehr schnell genug reagieren und stieß mit der Fahrzeugfront in die linke Seite des Wagens der 44-Jährigen.

Totalschaden bei Unfall in Sontheim

Weder die Fahrer noch ihre beiden Beifahrer wurden ernsthaft verletzt. Dennoch wurden sie zur ambulanten Behandlung in das Klinikum Memmingen gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden von etwa 70.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Erkheim und Schlegelsberg mit insgesamt 30 Mann. Die Straße war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

Lesen Sie auch
Auf der A7 und der A96 hat es am Wochenende mehrmals gekracht. Ein Mann wurde dabei leicht verletzt.
Autobahnpolizei

Mehrere Unfälle am Wochenende auf der A7 und A96 im Unterallgäu

Lesen Sie auch: Unfälle gebaut, aber zweimal flüchten in Marktoberdorf die Verursacher