Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tierheim Memmingen

Trotz Corona und Einbrechern: Nach 2020 gibt's gute Nachrichten aus dem Tierheim

Das Corona-Jahr 2020 verlangte dem Memminger Tierheim, dessen Mitarbeitern und Helfern viel ab, doch dank zusätzlicher Arbeitsleistung und finanzieller Unterstützung sei man mit einem blauen Auge davongekommen, sagt Wolfgang Courage, Vorsitzender des Tierschutzvereins.

Das Corona-Jahr 2020 verlangte dem Memminger Tierheim, dessen Mitarbeitern und Helfern viel ab, doch dank zusätzlicher Arbeitsleistung und finanzieller Unterstützung sei man mit einem blauen Auge davongekommen, sagt Wolfgang Courage, Vorsitzender des Tierschutzvereins.

Bild: Tierheim Memmingen

Das Corona-Jahr 2020 verlangte dem Memminger Tierheim, dessen Mitarbeitern und Helfern viel ab, doch dank zusätzlicher Arbeitsleistung und finanzieller Unterstützung sei man mit einem blauen Auge davongekommen, sagt Wolfgang Courage, Vorsitzender des Tierschutzvereins.

Bild: Tierheim Memmingen

2020 setzte der Einrichtung nicht nur die Pandemie zu. Dennoch stehen unterm Strich schwarze Zahlen. Wer das ermöglichte und welches Großprojekt heuer ansteht.
21.01.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Erfreuliche Neuigkeiten gibt es aus dem Memminger Tierheim. Denn bei den Finanzen sieht es bei Weitem nicht so düster aus, wie dies mit Blick auf die Auswirkungen der Corona-Krise zu erwarten gewesen wäre, sagt Wolfgang Courage. Laut dem Vorsitzenden des Tierschutzvereins steht am Ende des Jahres 2020 sogar ein Plus. Dessen Höhe lasse sich noch nicht genau beziffern, voraussichtlich handle es sich jedoch um „eine höhere vierstellige Summe“.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat