Nach Unfall heute Morgen bei Berkheim/Memmingen

Autofahrer übersteht mehrfachen Überschlag leicht verletzt - Ersthelfer sollen sich wegen möglicher Corona-Infektion melden

Polizei - Symbol - Unfall

Ein Unfall auf der A7 bei Berkheim heute Morgen hat womöglich ein Nachspiel wegen Corona.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Unfall auf der A7 bei Berkheim heute Morgen hat womöglich ein Nachspiel wegen Corona.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Spektakulärer Unfall auf der A7 bei Memmingen heute. Auf Höhe der Anschlussstelle Berkheim hat sich ein Auto mehrfach überschlagen. Jetzt gibt es ein Nachspiel.
24.09.2021 | Stand: 11:07 Uhr

Der Unfall auf der Autobahn A7 in Richtung Füssen passierte am Freitagmorgen gegen 6 Uhr. Ein Peugeot-Fahrer überholte laut Polizei auf Höhe der Anschlussstelle Berkheim einen LKW. Aus noch unbekanntem Grund verlor der 23-Jährige dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Er kam mit dem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach im Grünstreifen, durchbrach den Wildschutzzaun und kam schließlich auf allen vier Rädern wieder zum Stehen. Der Mann hatte Glück im Unglück und wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum Memmingen gebracht.

Polizei: Helfer sollen sich wegen möglicher Corona-Infektion melden

Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 6.000 Euro. Die Feuerwehr Erolzheim kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle.

Der Unfall hat allerdings noch ein Nachspiel: Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die dem Mann Erste Hilfe leisteten, sich bei der Autobahnpolizei Memmingen unter der Telefonnummer 08331/100-311 zu melden. Grund ist laut Mitteilung eine mögliche Corona-Infektion.

Lesen Sie auch
##alternative##
Eutenhausen/Salgen

Pkw überschlägt sich: Zwei Autofahrer kommen im Unterallgäu von der Fahrbahn ab

Mehr Nachrichten aus dem Unterallgäu und Memmingen laufend aktuell hier.