Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Huber-Kreuzung in Ottobeuren

Diese Unfall-Kreuzung in Ottobeuren soll entschärft werden

OB Lokales Ottobeuren Huber kreuzung ohne und mit Bürgermeister German Fries

Die „Huber-Kreuzung“ im Nordosten von Ottobeuren gilt als Unfallschwerpunkt. Bürgermeister German Fries (Foto) ist daher froh, dass an dieser Stelle ein Kreisverkehr gebaut werden soll. Doch die Grundstücksverhandlungen gestalten sich schwierig.

Bild: Siegfried Rebhan

Die „Huber-Kreuzung“ im Nordosten von Ottobeuren gilt als Unfallschwerpunkt. Bürgermeister German Fries (Foto) ist daher froh, dass an dieser Stelle ein Kreisverkehr gebaut werden soll. Doch die Grundstücksverhandlungen gestalten sich schwierig.

Bild: Siegfried Rebhan

Immer wieder kommt es an der "Huber-Kreuzung" in Ottobeuren zu schweren Unfällen. Mittlerweile gibt es Pläne für einen Kreisverkehr, aber auch ein Problem.
06.07.2021 | Stand: 11:06 Uhr

Es ist ein Sonntagnachmittag Mitte Juni. An der Kreuzung der Staatsstraßen 2013 und 2011 im Nordosten von Ottobeuren will ein Autofahrer nach links abbiegen. Ihm kommen zwei Motorradfahrer entgegen. Da er fälschlicherweise annimmt, dass die beiden nach links in Richtung Ottobeuren abfahren, biegt er mit seinem Wagen ohne Halt ab. Dabei kollidiert er mit dem ersten Motorradfahrer. Der Biker wird von seiner Maschine geschleudert und muss schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat