A96 bei Memmingen

Zusammenstoß auf dem Standstreifen: Wohnmobil schrammt Pannen-Fahrzeug

Durch den Zusammenprall auf der Autobahn entstand ein Schaden von insgesamt 11.000 Euro.

Durch den Zusammenprall auf der Autobahn entstand ein Schaden von insgesamt 11.000 Euro.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Durch den Zusammenprall auf der Autobahn entstand ein Schaden von insgesamt 11.000 Euro.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Bei einem Verkehrsunfall auf der A96 ist ein Wohnmobil gegen ein Auto gefahren, das auf dem Nebenstreifen stand. Die Besitzer der Wagen hatten Glück.
28.09.2021 | Stand: 12:44 Uhr

Am Montag hat ein Wohnmobil auf der A96 auf Höhe Memmingen ein Pannenfahrzeug geschrammt. Wie die Polizei mitteilt, stand ein 26-Jähriger mit seinem Auto in Fahrtrichtung Lindau auf dem Standstreifen und wartete dort auf die Pannenhilfe.

Auto soll auf A96 abgeschleppt werden - wird von Wohnmobil geschrammt

Der Mann sicherte den Beamten zufolge seinen Wagen ordnungsgemäß ab. Er stand hinter der Schutzplanke, als es zu dem Vorfall kam: Ein Wohnmobil-Fahrer kam beim Vorbeifahren zu weit nach rechts und schrammte den Wagen mit seinem Fahrzeug auf dem Nebenstreifen, so die Polizei.

Beide Männer kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden von insgesamt 11.000 Euro. Das Wohnmobil konnte weiterfahren, der Kleintransporter wurde abgeschleppt. Der 52-jährige Fahrer des Wohnmobils zahlte ein Verwarnungsgeld.

Mehr Polizeinachrichten aus Memmingen und Umgebung lesen Sie hier.