Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Pandemie

Unterallgäuer Landrat Alex Eder lehnt Tests an Schulen ab

Landrat Kreis Unterallgäu Alex Eder

Der Unterallgäuer Landrat Alex Eder hat mit seinem Post auf Facebook zur Testpflicht an Schulen für kontroverse Diskussionen gesorgt.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa

Der Unterallgäuer Landrat Alex Eder hat mit seinem Post auf Facebook zur Testpflicht an Schulen für kontroverse Diskussionen gesorgt.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa

Alex Eder fürchtet, Kinder würden bloßgestellt und seelische Schäden bekommen. Schulamtsdirektor spricht dagegen von Horrorszenarien aus dem Reich der Fantasie.
13.04.2021 | Stand: 12:25 Uhr

Mit Plakaten an fünf Schulen im Schulamtsbezirk Unterallgäu mit Memmingen haben Eltern gegen die verpflichtenden Corona-Tests an Schulen protestiert. Auch das Staatliche Schulamt in Mindelheim wurde Ziel einer solchen Meinungsäußerung. Die Tests hätten alle gut geklappt, berichtete der Leiter des Schulamtes, Bertram Hörtensteiner. Vereinzelt hatten Eltern ihre Kinder aber auch nicht in die Schule geschickt, weil sie die Tests ablehnen. „Spitzenreiter“ sei eine Schule gewesen, in der acht Kinder von 30 mit dieser Begründung nicht am Unterricht teilnehmen durften.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat