Unterallgäu

Unterstützung für das Ehrenamt

Geld

Für ehrenamtliches Engagement in der Region gab es nun wieder finanzielle Unterstützung.

Bild: Foto: Becker

Für ehrenamtliches Engagement in der Region gab es nun wieder finanzielle Unterstützung.

Bild: Foto: Becker

Fünf Projekte werden gefördert
01.04.2020 | Stand: 15:26 Uhr

Ehrenamtliches Engagement auf unbürokratische Art und Weise zu unterstützen – dieses Ziel verfolgt die Lokale Aktionsgruppe Kneippland Unterallgäu (LAG) mit dem Leader-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“. Kleinere Projekte und Maßnahmen werden mit einer finanziellen Zuwendung von maximal 1000 Euro je Maßnahme bedacht. Seit Januar hatten Unterallgäuer die Möglichkeit, sich mit ihren Projekten zu bewerben. Nun hat die LAG die zur Verfügung stehende Summe in Höhe von 4200 Euro für das erste Halbjahr 2020 an fünf Projekte verteilt:

In der Gemeinde Trunkelsberg errichtet ein ehrenamtliches Organisationsteam mit Unterstützung der Berufsschule Memmingen ein Bücherhaus für Kinder.

Der Turnverein Bad Grönenbach 1894 führt das neue Fitness- und Präventivangebot „Jumping Fit“ ein, das für alle Alters- und Leistungsstufen, auch für Menschen mit leichten körperlichen oder geistigen Einschränkungen, geeignet ist. Unterstützt wird bei dem Vorhaben die Anschaffung von Trampolinen.

Einen Beitrag zur Artenvielfalt und Biodiversität will die Ortsgruppe Mindelheim des Bund Naturschutz mit dem Wettbewerb „Jeder m² zählt – für heimische Natur“ leisten. Jeder Unterallgäuer kann mitmachen, indem er mindestens einen Quadratmeter seines Gartens für die Artenvielfalt gestaltet. Unter den Teilnehmern werden Preise vergeben. Die Ergebnisse werden außerdem voraussichtlich bei einer Ausstellung im Landratsamt Unterallgäu in Mindelheim zu sehen sein.

Der Heimatdienst Illertal plant im Laufe des Jahres 2020 vier Aktionstage, um besonders jüngere Menschen für den Verein zu begeistern und so langfristig zum Bestehen des Vereins beizutragen. So soll beispielsweise eine Broschüre über das Flößerwesen erstellt oder im Rahmen des Leonhardiritts die Leonhardikapelle nachgebaut werden.

Lesen Sie auch
##alternative##
Förderung

Diese Kommune wird mit einem Gütesiegel ausgezeichnet

Der SC Unterrieden plant im Juli ein dreitägiges Jugendfußballcamp für Kinder und Jugendliche in der Region. Hier können die Teilnehmer ihre technischen Fähigkeiten im Fußballspiel entwickeln. Im Vordergrund des Camps steht die Stärkung der vereinsübergreifenden Sportfreundschaft, des Gesundheitsbewusstseins und der emotionalen und sozialen Kompetenz.